Badezimmer als Oase der Entspannung

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Wenden-Gerlingen im Juni 2017. Transparente Raumgestaltung hält seit einiger Zeit als beliebtes innenarchitektonisches Stilmittel Einzug in die Hotel- und Spabranche. Nicht nur Boutiquehotels zeichnen sich durch das charakteristische Design aus, auch Luxushotels integrieren zunehmend freistehende Badewannen in die Raumplanung. „Für moderne Hotelzimmer, die mehr als die Zwecke Hygiene und Schlaf miteinander verbinden, kann Glas als durchsichtige Wand fungieren und somit entsteht ein komplett neues Raumgefühl für den Gast“, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Mehr Komfort durch Ganzglassystem
Besonders auf Reisen assoziieren Hotelgäste das Bad mit Entspannung, denn unterwegs baden Menschen öfter als daheim. Mit dem Ganzglassystem SF 20 von SUNFLEX entsteht bei geöffneten Elementen ein großer Zugangsbereich zwischen Bad und Schlafzimmer und dadurch das typische Ambiente einer Wellnessoase. Entsprechend für Hotels eignet sich das SF 20, da die eingelassenen Bodenschienen einen ebenen Übergang erzeugen. So ermöglicht die Konstruktion Barrierefreiheit für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen – ein wichtiger Aspekt in der Tourismusindustrie. In geschlossenem Zustand schützt die Bürstendichtung davor, dass Feuchtigkeit vom Bad in das Schlafzimmer entweicht. Integrierte Mitnehmer machen es jedem Gast leicht die Elemente zu verschieben und der Zimmernachbar wird durch die geräuschhemmenden Laufrollen, beim Auf- und Zuschieben, nicht gestört. „Die nach DIN 18 025 verwendbare Glasinstallation ist eine passende Wahl für Hotels, da die Beschlagsteile wartungs- und verschleißarm sind“, erläutert Ernst Schneider. Durch den vielseitigen Farbfächer für die Rahmen sowie die verschiedenen Glasvarianten haben Hoteliers die Möglichkeit, den architektonischen Trend nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Für das Glas sind Sonderanfertigungen mit gefrästen Motiven, wie beispielweise das Hotellogo, aber auch bunte Folierung oder Milchglas möglich, die den eventuellen Wunsch nach Privatsphäre erfüllen. Während Paare sich durch die transparenten Wände in ein Spa versetzt fühlen, schätzen gemeinsame Kollegen auf Geschäftsreise oder Familien den Sichtschutz. Da die Beschlagteile des Einscheibensicherheitsglases verdeckt in den Profilen angeordnet liegen und die Griffe schlicht und unauffällig sind, besticht das Interior-Design durch homogene Optik.

Schalldämmung der Ruhezone
Das Schiebe-Dreh-System SF 25 hingegen kreiert nicht nur einen Durchgang, sondern ermöglicht es, die Glaswand durch das Wegklappen, sowohl zu einer oder zwei Seiten als auch wahlweise nach innen oder außen, komplett oder teilweise zu öffnen. Auf diese Weise lassen sich die einzelnen Elemente auch beliebig verschieben und anordnen. Schneider erklärt: „Die Raffinesse dabei ist, dass die Elemente über die Laufwerke so angeordnet werden können, dass sich ein rechter Winkel ergibt. Dadurch kann eine offene Atmosphäre über Eck erschaffen werden und auch Raum-in-Raum-Konzepte oder eine individuelle Raumteilung lassen sich auf diese Weise realisieren“. Falls sich der Partner zu einem Bad zur späten Stunde entscheidet, sorgt das geschlossene System mit Luftschalldämmung von Rw 22 dB nach DIN EN ISO 140-3 für eine Geräuschreduktion im Schlafbereich. Bei Familienzimmern bietet SUNFLEX diese Variante optional auch mit einer Kindersicherung an.

Beitrag von am 26. Juni 2017. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste