Bleaching – ein gesundes, attraktives Lächeln durch die Zahnarztpraxis Hannover Mitte: Dr. Gahmlich & Kollegen

Abgelegt unter: Gesundheit |


(NL/8028726942) Ein strahlendes Lächeln ist der Spiegel der Persönlichkeit und sagt oft mehr als tausend Worte. Das gepflegte Aussehen wird heutzutage nicht nur im Privatleben, sondern auch im Arbeitsumfeld immer wichtiger.

Die ästhetische Zahnmedizin bietet viele Methoden um Ihr Lächeln gesund und attraktiv wirken zu lassen. Dabei geht es nicht nur darum, weiße Zähne zu bekommen, denn ein gesundes rotes und glattes Zahnfleisch sind ebenfalls von höchster Bedeutung.

Zähne sanft und professionell bleichen lassen

Eine von zahlreichen Methoden der ästhetischen Zahnmedizin ist das Bleichen der Zähne, das sogenannte Bleaching. Die Farbstoffe, die sich durch zum Beispiel das Trinken von Kaffee oder Tee in den Zähnen abgesetzt haben, werden dort eingelagert. Somit ist es vollkommen natürlich, dass die Zähne mit der Zeit etwas vergilben. Es ist jedoch in unserer Natur, dass wir bläulich-weiße Zähne als gesund und attraktiv betrachten. Umso heller die Zähne sind, desto jugendlicher und frischer wirkt das Auftreten einer Person. Durch das Bleaching werden die abgelagerten Farbstoffe im Zahn zerstört, sodass der Zahn danach hell und weiß aussieht.

Die verschiedenen Methoden des professionellen Bleachings

Möchte man sich die Zähne bleichen lassen, so gibt es zwei Methoden dies umzusetzen: das InOffice Bleaching und das Home Bleaching. Diese werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Das InOffice Bleaching

Beim In Office Bleaching wird direkt in der Praxis ein bestimmtes Gel auf die Zähne getragen. Unter Aktivierung einer besonderen Lampe werden chemische Prozesse in Gang gesetzt und der Vorgang beginnt. Dies dauert normalerweise eine Stunde und erzielt das höchst mögliche Ergebnis, da hier mit einer hohen Peroxid-Konzentration gearbeitet wird.

Das Home Bleaching

Der Patient bekommt beim Home Bleaching eine Schiene für zu Hause mit einem etwas schwächeren Peroxid. Diese Schiene muss über Nacht getragen werden. Der Nachteil bei der Methode ist, dass das Peroxid nicht nur am Zahn klebt sondern auch in die Mundhöhle gelangt. Damit kommt es auch auf das Zahnfleisch und kann verschluckt werden.

Peroxide schädigen Oberflächen deswegen stehen sie teilweise auch im Verdacht, krebserregend zu sein, wenn es zu lange auf die Schleimhaut einwirkt. Deswegen ist in den meisten Fällen das InOffice Bleaching zwar die etwas teurere, aber in der Allgemeinheit auch die effizientere Methode.

Bleaching durch Industrieprodukte ist zu vermeiden!

Täglich wird uns in der Werbung gezeigt, dass ausgewählte Industrieprodukte die Zähne erhellen können. Dass diese wie Schmirgelpapier wirken und den schützenden Zahnschmelz abreiben, wird allerdings außen vor gelassen. Die Zähne werden immer empfindlicher und anfälliger somit ist von diesen Produkten unbedingt abzuraten.

Interview mit Herrn Dr. Gahmlich von der Zahnarztpraxis Gahmlich & Kollegen

Herr Dr. Gahmlich ist leitender Zahnarzt von der Zahnarztpraxis Gahmlich & Kollegen in Hannover Mitte er hat nicht nur enormes Fachwissen in dem Gebiet der allgemeinen und ästhetischen Zahnmedizin, sondern auch jahrelange Erfahrung. Wir haben mit ihm ein Interview geführt, um eine Expertenmeinung bezüglich professionellen Bleachings einzuholen.

ONMA: Es gibt den Mythos, dass auch professionelles Bleachen schädigend ist. Was sagen Sie dazu?

Herr Dr. Gahmlich: Wenn Bleaching so durchgeführt wird, wie es vorgeschrieben ist, dann ist es in keiner Weise schädlich, dazu gibt es wissenschaftliche Studien. Der Zahn wird dadurch nicht in der Struktur geschwächt und ihm wird kein Schaden zugefügt.

Mit anderen Abläufen wie zum Beispiel dem Haare färben, kann man das nicht vergleichen. Wenn die Harre zu oft blondiert werden, dann wird die Struktur geschädigt. Das ist beim Bleaching überhaupt nicht der Fall, wenn dort mit den richtigen Mitteln gearbeitet wird und die richtigen Behandlungszeiten eingehalten werden, sorgt das für ein natürliches und gesundes Lächeln. Das heißt: Der Zahn remineralisiert sich wieder und er ist von der Struktur genauso, wie er vorher gewesen ist – nur dass er heller und weißer ist.

ONMA: Wie würden Sie einen normalen Ablauf beschreiben, wenn ein Kunde zu Ihnen kommt und sich die Zähne bleachen lassen will?

Herr Dr. Gahmlich: Erst einmal muss der Patient vorbei kommen, sodass wir einen Befund aufnehmen können. Dann schauen wir, ob das Bleachen überhaupt sinnvoll ist. Das heißt, wir gucken wie die Zähne stehen, ob sie gefüllt sind, ob Kronen enthalten sind und wie viel Kunststoff vorhanden ist. Wenn ein Patient viele Füllungen in den Zähnen hat und viele Kronen oder Kunststoffimplantate aufweist, dann ist es für uns nicht sinnvoll zu bleachen. Auch müssen wir vorab prüfen, wie gesund die Zähne sind. Kariöse Stellen müssen beispielsweise erstmal abgedeckt werden.

Im nächsten Termin, werden die Zähne durch eine professionelle Zahnreinigung oberflächlich gereinigt. Dann folgt der Endtermin, er dauert eine dreiviertel Stunde bis Stunde. Hier wird ein bestimmtes Gel bei drei Durchgängen a 15 Minuten aufgetragen. Das Gel wird danach mit einer besonderen Lampe aktiviert. Dabei wird dem Zahn Wasser entzogen, sodass kleine Lichtblitze entstehen. Diese sind bei dem Material, mit dem wir arbeiten, allerdings sehr gering. Zuletzt tragen wir eine Schutzschicht auf, welche den Zähnen wieder Feuchtigkeit spendet, sodass die Zahnirritation maximal 24 Stunden andauert.

Kontakt

Herr Dr. Gahmlich

Rathenaustraße 16

30159 Hannover

Tel. 0511 2158 4 911

E-Mail: info@zahnarzthannovermitte.de

Web: www.zahnarzthannovermitte.de

Beitrag von am 31. Mai 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste