Born von Arx – das Institut für Identität und Selbsterkenntnis

Abgelegt unter: Gesundheit |


Gemeinsam wirksamer sein – seit vielen Jahren arbeiten Jeannine Born und Gabriela von Arx mit ihren Büros in Zürich und Bern bereits zusammen, um Menschen darin zu unterstützen, ihre Identität zu leben und ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu erforschen. Seit 2011 leiten die beiden das Institut für Identität und Selbsterkenntnis. Als langjährige Coaches arbeiten sie konsequent an Lösungen für herausfordernde Situationen, die von den Kunden oft auch als stressig, überfordernd oder blockierend beschrieben werden. Als Expertinnen für Achtsamkeit konnten sie bereits über 800 Teilnehmenden allein in ihren MBSR 8-Wochen-Trainings zu mehr Lebensqualität und Gelassenheit verhelfen.

„Wir arbeiten lösungsfokussiert und wertschätzend mit unseren vielfältigen Kunden, Einzelpersonen mit oder ohne Führungsverantwortung und Teams in Unternehmen und auch Menschen im privaten Kontext. Ihre Probleme sind dabei immer schon Teil der Lösung“, hebt Jeannine Born hervor. „Achtsamkeit kann ganz explizit im Zentrum unserer Zusammenarbeit stehen oder wirkt einfach durch unsere regelmässige Praxis, ohne je erwähnt zu werden“, ergänzt Gabriela von Arx.

Die Expertinnen für Identität und Selbsterkenntnis entdecken in ihrem Institut zusammen mit den Klientinnen und Klienten und Coachees, welche Ressourcen vorhanden sind und wie diese für eine Veränderung in die gewünschte Richtung genutzt werden können. „Ich habe noch nie erlebt, dass Menschen, die sich an uns wenden, nicht schon vieles ausprobiert hatten. Wir bieten ihnen eine andere Perspektive und die Ideen für nächste konkrete Schritte“, erklärt Jeannine Born weiter. Für Menschen macht dies aus Sicht der Expertinnen für Achtsamkeit einen grossen Unterschied. Der Unterschied, der dann als mehr Lebensqualität, grössere Leichtigkeit oder eine gestärkte Identität beschrieben wird.

Der erste Schritt ist immer eine wertschätzende Selbsterkenntnis. Born und von Arx ermutigen dazu, nach innen zu schauen und dann bewusst nach aussen zu handeln. Sie lenken die Aufmerksamkeit auf das, was man vorher nicht sehen konnte und legen damit den Grundstein für einen nötigen Veränderungsprozess. „Dadurch entstehen neue Räume und frische Ideen – und den Menschen fällt es anschliessend leichter, ihre Schwächen zu akzeptieren und vor allem die Stärken gezielt einzusetzen“, erklärt Gabriela von Arx. „Ein solcher Motivationsschub kommt dann auch den Mitarbeitenden sowie den Kollegen und Kolleginnen, den Freunden oder der Familie zugute.“

Wie wichtig Achtsamkeit, Mitgefühl, Verständnis und Unterstützung bei ihrer Arbeit sind, haben die beiden Expertinnen für Identität und Selbsterkenntnis in all den Jahren ihrer Zusammenarbeit längst verinnerlicht. Für ihre Kunden sehen sie sich selbst in der Rolle als „Schatzgräber“, die das Kostbarste eines Menschen oder Teams bergen, säubern und schleifen, damit es mehr und mehr zu einem funkelnden Diamanten wird.

Mehr Informationen zum Born | von Arx Institut für Identität und Selbsterkenntnis finden Sie unter: www.bornvonarx.ch

Beitrag von am 30. Juni 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste