Die Kompressionslogik: Premiere in Fleesensee (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Mitglieder der Expertengruppe des Medical Data Institute haben auf
dem von Prof. Gerd Lulay zum elften Mal ausgerichteten Fleesensee
Meeting eine neu entwickelte Kompressionslogik vorgestellt.

Eine frühe Version des Algorithmus wurde in seinen Grundzügen
bereits auf dem ICW-Kongress in Bremen im Mai 2017 präsentiert. Die
aktuelle Variante ist unmittelbar vor dem Fleesensee Kongress von den
Mitgliedern der Expertengruppe bei einem Treffen in der
Universitätsklinik in Essen finalisiert und verabschiedet worden.
„Der Sinn dieser Kompressionslogik besteht darin, die Versorgung der
Patienten mit einer chronischen venösen Insuffizienz mit einer
Kompressionstherapie zu vereinfachen. Kompressionstherapie wird
leider im Alltag nicht konsequent angewandt“, sagt Prof. Joachim
Dissemond von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und
Allergologie des Universitätsklinikums Essen. „Es war Zeit für eine
Abkehr von den bisherigen, diagnosebezogenen Schemata hin zu einer
symptombezogenen Darstellung, die den Therapeuten eine Hilfestellung
bei der Auswahl der geeigneten Kompressionsmaterialien ist“, urteilt
Prof. Markus Stücker, Präsident der Deutschen Gesellschaft für
Phlebologie. Prof. Knut Kröger vom HELIOS Klinikum Krefeld ergänzt:
„Die einfache Zuordnung einer der Kompressionsklassen zu einem
bestimmten Krankheitsbild wurde bereits 2006 von der Deutschen
Gesellschaft für Phlebologie verlassen, hat sich aber in den
Lehrbüchern bis jetzt gehalten. Daher bedarf es nun der Mitarbeit
der Fachgesellschaften und auch der Industrie, damit unsere
Kompressionslogik bei Ärzten, Therapeuten und Patienten Anwendung
findet.“

Die Kompressionslogik wird in der Juli-Ausgabe der Fachzeitschrift
Vasomed publiziert und auf den folgenden Kongressen vorgestellt:

– 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie,
20.-23. September 2017, Stuttgart
– 41. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie,
5.-7. Oktober, Bad Soden
– 33. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie,
27.-30. September, Frankfurt

Weitere Informationen unter: www.md-institute.com

Pressekontakt:
Jan H. Timm
jtimm@md-institute.com

Original-Content von: Medical Data Institute GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 3. Juli 2017. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste