Die Schmitten in Zell am See

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Schmitten
 

Der Zeller Hausberg, die Schmittenhöhe, liegt inmitten der Urlaubsregion Zell am See-Kaprun und bietet neben traumhaften Pulverschnee-Pisten im Winter und Wanderparadiesen im Sommer viele weitere Highlights für Skifahrer, Wanderer, Familien und Abenteurer. Das einmalige 360-Grad-Panorama am Gipfel mit Blick auf über 30 Dreitausender inspiriert seit jeher. Gäste erklimmen die Schmitten komfortabel mit verschiedenen Bergbahnen auf modernstem Niveau, zum Beispiel in einer der weltweit einzigen Gondeln im Porsche Design, einer Jukebox-Gondel sowie ab November 2017 mit dem areitXpress, ausgestattet mit modernster Technik, WIFI und Sitzheizung.

Winter auf der Schmittenhöhe

Die Schmitten verwandelt sich im Winter in ein wahres Eldorado für Wintersportler. Umgeben von einem traumhaften Panorama haben Gäste die Möglichkeit, auf 77 Pistenkilometern mit fünf Talabfahrten und einer Trass Abfahrt, Restaurants, Almen und stylishen Berghütten, einen Traum in Weiß zu erleben. Mit einer der weltweit einzigen Designer-Gondeln aus dem Hause Porsche Design geht es vom Tal auf den Gipfel, von wo aus Gäste einen atemberaubenden Panoramablick auf über 30 Dreitausender genießen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – auf der Schmittenhöhe ist für jedes Level die richtige Piste dabei.

Fun im Schnee

Wintersportbegeisterte finden auf der Schmitten eine Vielzahl an außergewöhnlichen Aktivitäten: Im Snowpark können Freeskier und Snowboarder an verschiedenen Obstacles ihr Können beweisen und verbessern. Etwas ruhiger geht es bei der Nightslope zu. Nachtschwärmer genießen ein etwas anderes Schneevergnügen bei einer nächtlichen Abfahrt unter Flutlichtbeleuchtung. Weiteres Highlight ist die Funslope XXL. Mit einer unglaublichen Länge von 1.300 Metern erhält die Funslope Schmitten das Prädikat „Längste Funslope der Welt“. Zahlreiche Elemente wie Schnecken, Tunnels, Wellen, Sprünge, Steilkurven und eine einzigartige Streckenführung durch den Wald garantieren Spaß und Abwechslung. Frühaufsteher, die gerne die ersten Spuren im Schnee ziehen, haben mit Ski’n‘Brunch die Möglichkeit, die erste Talabfahrt des Tages zu absolvieren und anschließend bei einem gemeinsamen Brunch mit der Geschäftsführung von Schmitten interessante Insider-Tipps zum Zeller Hausberg zu erfahren.

Sommer auf der Schmittenhöhe

Die Schmittenhöhe gilt als schönster Aussichtsberg Österreichs und hat auch in den Sommermonaten einiges zu bieten: Wandererlebnisse für die ganze Familie, Kräuterwanderwege oder ein umfangreiches Sport- und Actionangebot. In dem äußerst sonnenreichen Gebiet ist es fast täglich möglich die Sonne von früh bis spät zu genießen. Auch für die Kleinen gibt es zahlreiche Aktivitäten. Im Schmidolin Club haben schon Kinder die Möglichkeit, auf einem abenteuerlichen Wanderweg die Schmittenhöhe spielerisch zu erkunden.

Schmidolins Feuertaufe

Die Schmitten ist der ideale Berg für die ganze Familie. Kinder fühlen sich im Schmidolin Club richtig wohl. Der lustige Drache Schmidolin erkundet zusammen mit abenteuerlustigen Kindern zwischen vier und zwölf Jahren die Schmittenhöhe. Highlight ist Schmidolins Feuertaufe. Wer den Erlebniswanderweg mit kniffligen Fragen und waghalsigen Mutproben absolviert, erhält am Ende einen Abenteuerpass sowie eine Urkunde über die bestandene Feuertaufe. Bei Schmidolins Drachenfeuer können die Kleinen nach Lust und Laune in einem liebevoll gestalteten Kletterwald kriechen, schaukeln, rutschen, klettern und sich austoben.

Auf den Spuren der Kaiserin Sissi

Naturliebhabern bietet die Schmitten zahlreiche Wanderwege und Wandertouren. Der kürzeste Weg ist gleichzeitig auch der geschichtsträchtigste: Der Sissi Rundweg ist der ehemaligen Kaiserin von Österreich gewidmet und gerade einmal zwei Kilometer lang. Er führt um den Gipfel der Schmitten herum, mit Start bei der Elisabeth Kapelle. Dort stand früher eines von Kaiserin Sissis bevorzugten Hotels. Vor dem Bau der Schmittenhöhebahn wurden Gäste mit dem Schmitten-Wagerl, einem Pferdegespann, über einen Reitweg auf die Schmittenhöhe gebracht. Kaiserin Sissi, eine begeisterte Bergsteigerin, beschloss allerdings den Weg zu Fuß zurückzulegen. Ihr zu Ehren wurde 1905 die Elisabeth Kapelle errichtet.

Sport und Action auf der Schmitten

Die Schmitten ist nicht nur ein Wanderparadies, sie bietet im Sommer auch zahlreiche weitere Highlights: Der Discgolf Parcours verspricht Spannung und fordert Konzentration. Ziel ist es, eine Wurfscheibe in alle 18 Körbe zu befördern. Auch Freunde des Motorsports kommen voll auf ihre Kosten. Der Elektro-Motocross Park bietet Fahrspaß pur – ohne Lärm und ohne Abgase. Wer lieber hoch hinaus will, der findet auf der Schmitten die besten Bedingungen. Für Drachenflieger oder Paragleiter ist die Schmittenhöhe einer der begehrtesten Flug-Hotspots der Alpen und garantiert grenzenloses Flugvergnügen.

Galerie auf der Piste – Kunst am Berg

Besonderes Highlight sowohl im Sommer als auch im Winter ist die „Kunst am Berg“. Kreativ gestaltete Kunstwerke vereinen Landschaft, Natur und Kunstgenuss. Entlang der Pisten und Wanderwege können mehr als 30 überdimensionale Skulpturen und Objekte in mitten der schönen Berglandschaft bewundert werden. Die Verwendung von vor allem heimischen Materialien betont den Einklang zwischen Natur und Kultur.

www.schmitten.at

Beitrag von am 21. Juni 2017. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste