Discover Ayurveda

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Discvoer Ayurveda
 

Im Gedenken an Gandhis friedliche Revolution ist sein Geburtsort, Ahmedabad im Staat Gurajat, der Startort der Discover Ayurveda Tour und Kanyakumari, südlichster Zipfel Indiens mit rund 3000 km entfernt, das Ziel. Möge Gandhi ein echtes Vorbild für die Lösung heutiger Probleme sein.

Die Discover Ayurveda Tour führt entlang der indischen Westküste und startet im November 2017. Mit dem Trekkingbike radle ich täglich den 1001 unbekannten Erlebnissen und Überraschungen entgegen, die Indien bietet. Deshalb gibt es für die Tour kein Drehbuch,
keine Termine, keine Eile, nur den „Roten Faden“.

Im Vordergrund der Radreise steht die Langezeit-Dokumentation zu Ayurveda und deren
Anwendungen. Dazu gehören ebenso Yoga und Meditation, die folgend in der Bezeichnung Ayurveda einbezogen sind.

Ayurveda ist die älteste natürliche Heilmedizin, die bereits an der ersten Universität der Welt gelehrt wurde und stellt eine echte Alternative für Körper und Geist bei z.B. Depression und Chronischer Erschöpfung (CFS) um deutliche Linderung zu erfahren.

Allein die Erfahrung, was ist „wirkliches indisches Leben“ ist eine Reise wert. Auch hier ist
Indien so vielseitig, unterschiedlich und gegensätzlich, wie wir es uns kaum vorstellen.

Der Schwerpunkt liegt jedoch auf Ayurveda im täglichen indischen Leben.
Die wichtigste Person dabei ist, im wahrsten Sinne des Wortes, „der Mann von der Straße“
und der steht im Mittelpunkt. Dazu gehört auch der Farmer, der Ayurvedakräuter anbaut
und sie an Apotheken und Unternehmen verkauft. Natürlich auch Patienten, Ärzte, der Besuch
von Hospitals, Universitäten, Resorts und auch Hersteller ayurvedischer Medizin.

Woran erkennt man die tägliche Ayurveda, deren Umsetzung und wie findet sie sich wieder?
Gibt es noch alte Hausrezepte und finden sie auch heute noch ihre Anwendungen. Verlassen
die Stadtmenschen diese traditionellen Pfade und verliert sich Ayurveda im modernen Leben?

Der Blick auf mögliche Unterschiede der Ayurveda in Indien und Deutschland/ Europa ist ebenso
interessant. Was können wir lernen, und haben die internationalen Gäste Ayurveda verändert?

Ein Augenmerk gilt auch den NGOs, deren Arbeit und ihren Hilfsprogrammen. Denn dies ist auch eine Charity Tour für NGOs die wir fördern. Spenden, die während der Tour fließen gehen zu 100% an diese NGOs.

Die Sagen und Mythen der 5000 Jahre alten Heilmedizin Ayurveda sind schön bis schaurig, unterhaltsam und gehören zum indischen Verständnis der Ayurveda.

Tägliche Posts, Fotos und Videoclips auf der Website www.ayurveda-medical-tourism.com,
im Social Net, sowie im Blog ermöglichen es jedem die Reise quasi live mitzuerleben und
zeitlich unabhängig alles nachzulesen und anzuschauen.

Die Förderung des Projektes ist durch Crowdfunding auf www.indiegogo.com/projects/discover-ayurveda-travel-bicycle#/ möglich. Unterstützer können dort auch unter vielen attraktiven DankeSchön auswählen.
Arno Schmitt (Initiator und Reisender)

Beitrag von am 11. Mai 2017. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste