“Entdecker der Alpen“ trifft dänischen Universalkünstler

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>

Düsseldorf (nrw-tn). Mit der idealisierten Abbildung der Bergwelt vom Tal aus gab sich Caspar Wolf (1735-1783) nicht ab. Er bestieg die Schweizer Bergwelt, begleitete Naturwissenschaftler auf ihren Gebirgstouren und malte schon auf den Gipfeln seine Farbstudien und Skizzen. Daher gilt er als Entdecker der Alpen für die Schweizer Malerei, der mit seinem Werk die Zeit des Aufbruchs zwischen Aufklärung und Romantik füllt. Überraschend ist dabei, wie modern seine Farbstudien heute wirken. Das Düsseldorfer museum kunst palast widmet den eindrucksvollen Bildern Wolfs von Gletscherströmen, Schneefeldern, Eisgebilden und Wasserfällen nun die große Ausstellung „Caspar Wolf – Gipfelstürmer zwischen Aufklärung und Romantik“.
Große Ähnlichkeit mit den Skizzen und Studien Wolfs zeigen sie Arbeiten des dänischen Universalkünstlers Per Kirkeby, geboren 1938. Ihm widmet das Museum eine Parallelausstellung. Beiden gemein ist das Interesse für Geologie, das in ihre Werke einfließt. Kirkeby, Dänemarks bedeutendster Künstler der Gegenwart, betätigt sich als Maler ebenso wie als Bildhauer, Architekt, Drucker, Zeichner, Filmemacher und Schriftsteller. 230 seiner Werke werden ausgestellt. Beide Ausstellungen laufen vom 26. September2009 bis 10. Januar 2010.
Internet: www.museum-kunst-palast.de

Pressekontakt: museum kunst palast, Marina Schuster, Telefon:
0211/89-96211, Fax: -29504, E-Mail: marina.schuster@museum-kunst-palast.de

Beitrag von am 10. September 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste