European Hematology Association: Zunehmende Unterschiede zwischen T-Lymphozyten begünstigen den Kampf gegen Leukämie

Abgelegt unter: Gesundheit |


Erwachsene Patienten mit rezidivierter oder refraktärer B-Zell
akuter lymphatischer Leukämie (r/r ALL) haben trotz intensiver
Salvagetherapie eine schlechte Prognose. Jüngste Berichte haben
gezeigt, dass sich mit Blinatumomab (Blin) bei diesen Patienten hohe
Remissionsraten erzielen lassen. Blin ist ein BiTE®-Antikörper
(BiTE=bispezifischer T-Zell-Engager), der zytotoxische T-Zellen gegen
CD19-exprimierende B-Zellen richten soll. T-Zell-Rezeptoren (TR), die
auf der Oberfläche von T-Lymphozyten vorkommen, sind notwendig, um
Krankheitserreger zu erkennen. Die extrem hohe Vielfalt von TR (bis
zu 120 Millionen unterschiedliche TR?-Gen-Rearrangements bei jungen
Menschen) ermöglicht den Schutz vor einer Vielzahl verschiedener
Krankheitserreger. Wir haben mithilfe von
Next-Generation-Sequenzierung (NGS) das TR?-Repertoire bei
Blin-behandelten Patienten untersucht. NGS ist eine revolutionäre
neue Technologie, die die Untersuchung der TR-Eigenschaften mit sehr
hoher Auflösung ermöglicht. Wir haben die Vielfalt des
TR?-Repertoires bei r/r ALL-Patienten untersucht, die auf eine
Blin-Salvagetherapie ansprechen oder nicht ansprechen. Bei
Blin-Respondern war das Repertoire vor der Blin-Verabreichung
deutlich vielfältiger als bei Non-Respondern (=vermutlich verursacht
durch einen anderen Faktor als reines Glück). Darüber hinaus war die
Zunahme der Repertoirevielfalt während der Blin-Therapie bei
Respondern schärfer und signifikant, während sie bei Non-Respondern
nicht signifikant war. Es bedarf weiterer Studien mit größeren
Patientenkohorten, um diese Beobachtung zu bestätigen und
aufzuzeigen, ob ein Ansprechen auf Blin vor der Therapie anhand der
TR?-Repertoirevielfalt vorhergesagt werden kann.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/524821/EHA_Logo.jpg )

Referentin: Dr. Michaela Kotrova

Beschäftigt bei: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel,
Deutschland

Thema: T-CELL RECEPTOR ? (TRB) REPERTOIRE CHARACTERISTICS IN
RELAPSED/REFRACTORY (R/R) B-CELL PRECURSOR ACUTE LYMPHOBLASTIC
LEUKEMIA (BCP-ALL) ON BLINATUMOMAB TREATMENT

Abstract S803 wird am Sonntag, den 25. Juni von 8.00 bis 9.15 Uhr
in Raum N103 von Michaela Kotrova präsentiert.

Informationen zum Jahreskongress der EHA

Hämatologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das alles abdeckt,
was mit Blut zu tun hat: seine Bildung im Knochenmark,
Blutkrankheiten und ihre Behandlung. Präsentiert werden die neuesten
Daten aus Forschung und Entwicklung. Die Themen reichen von
Stammzellphysiologie und -entwicklung bis hin zu Leukämie, Lymphom
und Myelom — Diagnose und Behandlung, Störungen bei roten und weißen
Blutzellen und Blutplättchen, Thrombose und Blutungsstörungen.

Pressekontakt:
EHA-Zentrale
Ineke van der Beek
Jon Tarifa
E-Mail: communication@ehaweb.org
Mobiltelefon: +31(0)6 2011 1055

Original-Content von: European Hematology Association (EHA), übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 23. Juni 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste