Familienurlaub der Generation Z: Heute bestimmt der Nachwuchs – weltweit und in Deutschland

Abgelegt unter: Freizeit |


Baumhaus statt Hotelzimmer, Pommes statt
Karotten und bitte W-LAN wie zu Hause: Beim Thema Familienurlaub hat
die Generation Z ihre ganz eigenen Vorstellungen und bestimmt auch
entscheidend mit. Deutsche Eltern gewähren ihren nach dem Jahr 2000
geborenen Sprösslingen zu 95 Prozent Mitspracherecht in Sachen
Reiseziel, Speiseplan (32 Prozent) und Freizeitaktivitäten (67
Prozent) bei der Urlaubsplanung, wie eine neue, repräsentative
Umfrage von Deutschlands führendem Ferienhausportal FeWo-direkt unter
mehr als 3.700 Familien weltweit (Deutschland: mehr als 1.000
befragte Eltern und Kinder) ermittelte. Langes Aufbleiben im
Familienurlaub ist dabei das Highlight, eine schlechte
Internetverbindung das No-Go schlechthin für die Kids.

So viel Urlaubsmacht hat die Generation Z weltweit

Auch in Australien, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien
und in den USA haben Kinder und Jugendliche ein starkes
Mitspracherecht, wenn es um den Familienurlaub geht (88 Prozent). Der
Grund: Mehr als die Hälfte der befragten Eltern verspricht sich mehr
Spaß für seine Kinder im Urlaub, wenn diese mitbestimmen (51 Prozent)
und sie möchten dem Nachwuchs durch die Mitbestimmung zeigen, dass
deren Meinung geschätzt wird (53 Prozent). Einzige Ausnahme:
Großbritannien – hier gab knapp jedes zweite Kind in der Befragung
an, dass die Eltern allein entscheiden, wo die Reise hingeht.

Wichtiger als Daddeln im Urlaub: Badespaß im Pool

Da die Kinder und Jugendlichen heutzutage mit dem Smartphone in
der Hand groß werden, dürfen dieses und andere elektronische Geräte
im Urlaub für Kids weltweit nicht fehlen. Während die meisten
Familien ein bis zwei Tablets, E-Reader oder andere Geräte einpacken,
sind es bei den amerikanischen und britischen Familien gleich drei
bis fünf. Was ein Drittel der deutschen Kinder sowie der anderen
befragten Nationen sodann auch so richtig nervt, ist, wenn das
Internet im Feriendomizil einfach nicht so schnell wie in der Heimat
ist. Britische Kinder finden gar zu 42 Prozent, dass es überhaupt
nicht geht, wenn Streaming, Messaging und Gaming-Dienste nicht wie
gewohnt nutzbar sind. Dennoch: Wichtiger als alles Dadddeln ist für
Kinder aller befragten Nationen immer noch der Badespaß im Pool –
diesen wollen im Vergleich zu einer Spielekonsole immerhin doppelt so
viele Kinder unbedingt in ihrer Ferienunterkunft finden.

Diese Unterkünfte sind im Urlaub bei Kindern angesagt

Auch bezüglich der Unterkunftsbuchung hat der Nachwuchs seine
Ansprüche: In Deutschland würden die Kids am liebsten im Ferienhaus
(53 Prozent) oder Baumhaus (32 Prozent) wohnen. Wenn es um
Inspiration und Entscheidungshilfe zum Urlaubsort geht, sind für die
befragten Kinder trotz Internetaffinität immer noch ihre Freunde die
wichtigste Quelle. Nur in Deutschland sind Kinofilme die größte
Anregung für die Auswahl des Reisezieles. Bezüglich des
Urlaubsbudgets wissen übrigens drei von vier deutschen und ebenso
drei von vier italienischen Kindern bestens Bescheid, was ein
Familienurlaub kostet – etwas ahnungsloser sind dagegen die
amerikanischen und die britischen Kids. Hier weiß weniger als zwei
Drittel um die Urlaubsausgaben der Familie.

Hinweis für Redaktionen: Für individuelle Anfragen und
Auswertungen zur Befragung sprechen Sie uns gern an.

Über die Befragung: Für die im Auftrag von HomeAway/FeWo-direkt
von YouGov durchgeführte Online-Umfrage wurden 7.420 Personen aus
Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien
und den USA befragt (3.710 Kindern im Alter von 6 bis 18 Jahren und
deren Eltern). Die Befragung fand im April 2017 statt. Wenn nicht
anders angegeben, beziehen sich alle Zahlen auf die Ergebnisse aus
Deutschland.

Über FeWo-direkt

FeWo-direkt ist Deutschlands Nummer 1 in der
Online-Ferienhausvermietung und eine 100-prozentige Tochter des
weltweiten Marktführers HomeAway, Inc. (www.homeaway.com). Unter der
Dachmarke HomeAway sind die führenden Ferienhausportale in Europa,
Australien und Amerika vereint. Damit bildet die HomeAway-Familie ein
globales Netzwerk für private Ferienhausvermieter und Urlauber. Mehr
als zwei Millionen einzigartige Unterkünfte in 190 Ländern stehen im
HomeAway-Netzwerk weltweit zur Auswahl. Weitere Infos unter
www.fewo-direkt.de

Pressekontakt:
Janina Roso, Tel.: + 49 (0) 69 – 80 88 – 40 92, FeWo-direkt,
Baseler Straße 10, 60329 Frankfurt am Main,
E-Mail: roso@fewo-direkt.de

Pressebüro FeWo-direkt, c/o public link, Steffi Jarosch,
Tel.: + 49 (0) 30 – 44 31 88 – 28, E-Mail: fewo-direkt@publiclink.de

Original-Content von: FeWo-direkt, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 1. Juni 2017. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste