Frühjahrssonne sorgt für Sonnenbrand

Abgelegt unter: Gesundheit |


Sich im Freien zu bewegen ist immer empfehlenswert. Das wissen zum Beispiel Jogger, die es im Frühjahr mit Macht auf die Strecken zieht. Doch sollte bei aller Freude, dass der Winter endlich vorüber ist, man den Hautschutz nicht vergessen. Denn auch wenn es gelegentlich noch kalt ist, darf man Sonnenschutz gegen gefährliche UV-Strahlen nicht für überflüssig halten. Auf der Terrasse, im Garten-Café oder eben auch beim Sport – im Freien ist bei unzureichendem UV-Schutz eine Schädigung der Haut sehr wahrscheinlich.

Wer den Biergartenbesuch im T-Shirt genießen möchte, das langärmelige gegen das kurzärmelige Laufshirt tauscht oder sich auf der Parkbank ein Sonnenbad gönnt, sollte unbedeckte Hautpartien auf jeden Fall mit einer Sonnencreme schützen. Eine Kopfbedeckung ist nützlich, wenn der natürliche Schutz durch dichtes Haar nicht mehr besteht. Beim Eincremen an die „Sonnenerker“ denken – Nasenrücken, Wangen und Ohren erwischt die Sonne meist am intensivsten. Hellhäutige Menschen müssen wissen, dass gerade sie gefährdet sind, und sollten zu angemessenen Sonnenschutzmaßnahmen greifen. Das sind Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 und höher). Wasserfest sollte die Creme sein, damit sie nicht durch´s Schwitzen abgewaschen wird.

Die Wirkung von Sonnencremes ist zeitlich begrenzt – der Lichtschutzfaktor gibt über das Zeitfenster Auskunft. Ständiges Nachcremen verlängert diese Zeit nicht. Auch bei trübem Wetter kann die Belastung der Haut mit UV-Strahlen hoch sein. Wer seine Haut schützt – dazu gehört auch künstliche UV-Strahlung aus Solarien zu meiden – senkt sein individuelles Hautkrebs-Risiko. Experten erwarten in Deutschland in den kommenden Jahren eine Zunahme der Neuerkrankungen an Hautkrebs. Umwelteinflüsse aber auch geändertes Freizeitverhalten sind hierfür wesentliche Ursachen.

Versicherte der VIACTIV Krankenkasse können schon ab 19 Jahren an Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchungen teilnehmen. Hierbei erhalten sie auch Tipps zum UV-Schutz. Zudem werden bei der Untersuchung auf Hautkrebs individuelle Risikofaktoren ermittelt. Das Screening geht schnell und ist schmerzlos.

Informationen unter www.VIACTIV.de oder bei der medizinischen Beratung der VIACTIV unter der kostenlosen Service Nummer 0800 1405541 22090.

Beitrag von am 8. Mai 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste