Gewicht reduzieren mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Abgelegt unter: Gesundheit |


Schlank werden mit Hypnose, ist das möglich? Die größten Wirkungschancen haben Verfahren, so der heilpraktische Psychotherapeut und Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, die auch die mentale Komponente einbeziehen und im besten Sinne des Wortes ganzheitlich sind. Verhaltensänderungen, auch Änderungen des Essverhaltens, sind immer dann besonders schwer, wenn das bisherige Problemverhalten eine bestimmte wichtige psychische Funktion für den Betroffenen erfüllt. Wenn jemand zum Beispiel isst, um seine Langeweile erträglich zu machen oder um inneren Stress abzubauen oder um mit negativen Gefühlen klarzukommen, dann ist das Essen für ihn ein Mittel, um etwas zu erreichen. Nimmt man ihm dieses Mittel jedoch weg, so erkärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, oder verwehrt er es sich selbst, so kann das zugrundeliegende Bedürfnis auf diesem Wege auch nicht mehr befriedigt werden.

Das wäre zunächst nicht notwendigerweise ein Problem, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, wenn es unproblematisch umsetzbar wäre, die ursächlichen Bedürfnisse zu verändern beziehungsweise ihre Erfüllungsmöglichkeiten zu variieren. Gerade das fällt vielen Betroffenen jedoch schwer. Lange eingeübte Verhaltens- und Erlebensgewohnheiten haben ihre eigene Schwerkraft. Die Psyche folgt hier einem gewissen Ökonomieprinzip, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse: Wege, die sie einmal eingeschlagen hat, tendiert sie weiterzugehen, selbst wenn sich immer mehr Belastungsfaktoren als negative Begleiterscheinungen bemerkbar machen.

Umso schwerer kann die Verhaltensumstellung aber werden, je länger auf eine positive, sichtbare Wirkung zu warten ist. Viele Übergewichtige haben schon die Erfahrung gemacht, dass sie tatsächlich etwas in ihrem Essverhalten und in ihrem ganzen Lebensstil verändert haben, der Körper aber nicht mit der anvisierten Gewichtsabnahme reagierte. Hier droht nach einiger Zeit die Frustratation das bisher Erreichte, und sei es noch so wenig, zunichtezumachen, nicht selten sogar so, dass nun noch mehr gegessen wird als früher, „weil es ja nun auch egal ist“.

Damit es nicht dazu zu kommen braucht, ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse von Anfang an wichtig, auf eine mentale Umorientierung zu setzen. Es bedarf einer inneren, tiefen Verankerung des Wunsches nach einem schlanken Körper, damit das Abnehmen nicht zum Willenskampf wird und nicht in der Frustration mündet. Klinische Hypnose, wie Elmar Basse sie seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann ein Weg dazu sein, insbesondere dann, wenn sie wie bei Elmar Basse als Tiefenhypnose angelegt ist. Was nämlich an der Oberfläche bleibt, droht zu wenig Wirkung zu entfalten, gibt der Hypnosetherapeut Elmar Basse zu bedenken. Um auch über einen längeren Zeitraum Umstellungen vornehmen zu können, bedarf es eines festen inneren Willens, der sich nicht umwerfen lässt. Wenn mit dem Unbewussten gearbeitet wird und nicht nur mit dem bewussten Willen, können die Erfolgschancen deutlich besser werden.

Beitrag von am 3. Mai 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste