Hot or Not: Fashion No-Gos im Büro – Nicht nur für Curvys!

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle |


Während im Sommer in den meisten Alltagssituationen jeder tragen kann, was er will, gelten in vielen Unternehmen eigene Dresscodes. Und gerade dann, wenn es in den Büros heiß und dampfig wird, neigen viele dazu, luftigere Kleidung anstelle des üblichen Business-Outfits zu tragen. Doch was ist noch OK und auf was solltet ihr lieber verzichten? Das Online-Magazin PlusPerfekt hat für euch die Fashion No-Gos und Alternativen.

Damit es die Füße angenehm luftig haben, werden gerne Sandalen getragen. Schön für die Füße, aber ein absolutes No-Go fürs Büro. Sling-Pumps sind eine Alternative. Vorne geschlossen, hinten lediglich ein Riemchen – ein luftiger Kompromiss, nicht nur für heiße Tage. Wenn euch im Sommer die Füße und Knöchel leicht anschwellen, empfiehlt es sich ein kühlendes Fußgel aus der Drogerie oder der Apotheke zu testen.

Steile Karriere, nicht umknicken

Hohe Schuhe sind sexy und lassen natürlich auch bei kurvigen Frauen die Beine optisch länger wirken. Doch auf High Heels solltet ihr im Büro besser verzichten. Angeblich haben sie sich als karrierehinderlich herausgestellt. Die vermeintliche sexy Botschaft der hohen Absätze könnte zu dominant wirken und den Gesamteindruck der Trägerin (im negativen Sinne) überstrahlen.

Business-Dresscodes sind im Sommer lästig!

Dunkle Kleidung kann im Sommer sehr unangenehm sein. Wer sich für weiße Hosen oder Röcke als Alternative entscheidet, muss vorsichtig sein. Bei vielen Arbeitgebern darf unter keinen Umständen die Unterwäsche „durchscheinen“. Sie sollte daher in jedem Fall hautfarbig sein.

Auch bei den Oberteilen muss man das ein oder andere beachten. Kurze Ärmel sind nicht überall gern gesehen. Bei häufigem Kundenverkehr oder bei strengem Dresscode, solltet ihr lieber auf Langarmblusen setzen. Das gleiche gilt für Strumpfhosen. Trägt man einen Rock, sollten die Beine bedeckt sein. Kurze Hosen, auch wenn sie im Business-Style sind, bitte mit Vorsicht betrachten. Sie könnten zu gewagt sein. Tops mit Spaghetti-Trägern oder gar bauchfreie Oberteile sind selbst in Unternehmen mit lockerem Dresscode ein No-Go.

Hier geht es zum kompletten Beitrag auf PlusPerfekt.de

Beitrag von am 31. Mai 2017. Abgelegt unter Mode & Lifestyle. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste