In der Tradition der Innovation

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie,Vermischtes |


Felsenbad
 

Neues vom Berg: Rechtzeitig zum Start in die Sommersaison 2017 hat das Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe in Kärnten weitere Studio-Zimmer, die Schwimmhalle, drei Außenpools und einen Teil der Gartenanlage neu gestaltet. Darüber hinaus sind auf dem kürzlich erworbenen Nachbargrundstück zusätzliche Liegeplätze für Gäste entstanden. Für das Designkonzept holte man sich einmal mehr die fachkundige Unterstützung des Wiener Architekten-Duos Sabine Kreuzspiegl und Christian Satek von Mirror Interior. In Summe investierte das mehrfach ausgezeichnete Hotel rund zwei Millionen Euro in die diesjährigen Umbaumaßnahmen. Die Renovierungsarbeiten wurden gemäß Hochschober-Philosophie
größtenteils von Handwerkern und Unternehmen aus der Region durchgeführt. In den vergangenen Jahren hat sich die Gastgeberfamilie Leeb und Klein mit großem Engagement der kontinuierlichen Modernisierung aller Bereiche des 1934 erbauten Hauses verschrieben, um den Gästen ein unvergessliches Urlaubserlebnis in zeitgemäßem Ambiente zu ermöglichen. Die Übernachtungspreise beginnen bei 144 Euro pro Person und Nacht in einem Klassik-Doppelzimmer mit Vollpension sowie über 100 Inklusivleistungen. Reservierungen werden telefonisch unter +43(0)4275/8213 und per E-Mail an urlaub@hochschober.com entgegen-genommen. Mehr Informationen finden sich unter www.hochschober.com.

Mit dem Umbau setzt der Hochschober seine Tradition der Innovation und stetigen Neuerung fort: Zwei Drittel der insgesamt 116 Zimmer hat das Hotel in den letzten Jahren bereits im alpin-modernen Stil umgebaut. Im Studio-Trakt wurden dieses Jahr 24 Zimmer mit Böden aus heimischen Hölzern, Möbeln in geölter Eiche, Loden- und Wollstoffen sowie einem eigens für das Hotel entworfenes Dekor mit gelben und blauen Farbakzenten eingerichtet. Die vergrößerten Bäder sind jetzt komfortabel mit Doppelwaschbecken sowie mit Luxus-Duschen einschließlich gemauerter, beheizter Sitzbänke ausgestattet. In neuem Glanz starten auch die Wasserwelten in die Sommersaison 2017. Modernisiert wurde die Schwimmhalle, in der sich das Hallenbad, ein Ruhepool und das Kinderbecken „Storchenteich“ befinden. Gestalterische Elemente, die sich auch in dem 2016 eröffneten Kristall Spa wiederfinden, sind weißer Rauputz, Granit, Schiefer und Holz. Gäste können sich zudem auf drei neu gestaltete Außenpools, das sogenannte Felsen-Bad, freuen. Im Zuge dessen wurden auch die Außenfassade in diesem Bereich sowie die Gartenanlage erneuert. Eine Erweiterung der Grünflächen ergab sich Anfang des Jahres durch den Erwerb des 4.000 Quadratmeter großen Nachbargrundstücks des bisherigen Alpengasthofs Siegel. Der Teil des Geländes, der an die beliebte Panorama-Sauna angrenzt, bietet jetzt zusätzliche, sicht-geschützte Liegeflächen mit direktem Zugang zum Turracher See. Auf 500 Quadratmetern lädt der neue Alpenstrand zum Relaxen mit exklusivem Ausblick ein.

Beitrag von am 6. Juli 2017. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste