Indoor-Safari: Wilderness Safaris holt lokale Kultur und Umgebung in die Gästevillen

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Indoor-Safari
 

Bisate Lodge – Leben wie der König in Ruanda
Die sechs geräumigen Villen der Bisate Lodge in Ruanda umfassen je 91m² und liegen inmitten der traumhaften Vulkanlandschaft, die vor Artenvielfalt und Naturschönheit gerade so strotzt. Die raffinierte Architektur ist dem typischen Baustil Ruandas nachempfunden, der auch in Design und Architektur des Königspalastes des traditionellen Monarchen wiederzufinden ist. Das kugelförmige Strohdach der Villen symbolisiert die hügelige Landschaft Ruandas, das auch als Land der tausend Hügel bekannt ist. In den Villen lässt sich eine Vielzahl an typisch-ruandischen Elementen, wie dem „Ibyansi“ Milchkannenmotiv, entdecken. Während das leuchtende Smaragdgrün in den Stoffen und Kronleuchtern, die sattgrüne Vegetation außerhalb des Camps widerspiegelt, ist die Verwendung von schwarz-weißem Rinderleder ein Symbol des alltäglichen, ruandischen Landlebens.

Segera Retreat – Privates Museum in jeder Villa
Das exklusive Hideaway Segera Retreat, das auf einem ehemaligen kenianischen Farmgelände errichtet worden ist, beherbergt die größte Sammlung zeitgenössischer afrikanischer Kunst in Privatbesitz. Jede der insgesamt acht Villen ist mit individuell ausgewählten afrikanischen Gemälden und Kunstobjekten ausgestattet. Die speziell gefertigten Tagesdecken der Gästevillen sind mit Zeilen aus den Briefen der „Jenseits von Afrika“ – Autorin Tania Blixen versehen. Vom Außenbadebereich auf der privaten Terrasse der Villen lässt sich die afrikanische Savanne überblicken; in Villa 5 befinden sich Gäste sogar inmitten des botanischen Skulpturengartens.

North Island – Nachhaltigkeit bis ins kleinste Detail
Die elf exklusiven Villen North Islands sind perfekt in die Insellandschaft der Seychellen integriert und ermöglichen den Gästen ein Urlaubserlebnis ganz nach Robinson Crusoe. Beim Bau des exklusiven Luxus-Resorts stand vor allem eines im Vordergrund: die Natur. Vertrocknete Takamakabäume, mit dem Wurzelwerk nach oben, wurden als Pfeiler für den Bau der Gästevillen verwendet. Verbleichte Äste zieren Geländer und Treppenaufgänge. Auch angespülte Muscheln und zahlreiche weitere Naturmaterialien der Insel wurden in die Architektur und das Design der Lodges eingearbeitet. Zwei Jahre hat das Star-Architektenpaar Silvio Rech und Lesley Carstens mit seinen Kindern wie Eremiten auf der Insel gelebt, um ein vollendetes Konzept für ein nachhaltiges Luxus-Resort zu entwickeln.

www.wilderness-safaris.com
www.north-island.com
www.segera.com

Beitrag von am 30. Mai 2017. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste