Lernen von den Besten

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie,Vermischtes |


Open Table
 

31. Juli 2017 – „Hätte ich das früher gewusst!“ – diesen Satz möchte kein Gründer in seinen Wortschatz aufnehmen. Doch gerade junge Gastronomen auf dem Weg in die Selbstständigkeit stehen alltäglich vielen Schwierigkeiten gegenüber. Zum Glück können sie nun von den Erfahrungen derjenigen profitieren, die diesen Schritt bereits erfolgreich hinter sich gebracht haben. OpenTable, der weltweit führende Anbieter für Online-Restaurantreservierungen, hat erfahrene Gastronomen nach ihren wichtigsten Ratschlägen für Branchen-Einsteiger gefragt und die nützlichsten Insider-Tipps zusammengestellt.
In einem Punkt sind sich die Profis einig: Die vielseitigen Entwicklungspotentiale der Branche sollten vor der Selbstständigkeit ausgiebig für erste Lernerfolge genutzt werden. Von Auslandsaufenthalten bis zum Kombüsen-Engagement auf einem Kreuzfahrtschiff – die Gastronomie hat viel zu bieten.
Jede Erfahrung trägt zu mehr eigener Sicherheit bei und erleichtert den Schritt zum eigenen Betrieb (79% der Befragten zu notwendigen Kenntnissen). Ebenso zählen eine hohe Einsatzbereitschaft (95%), Belastbarkeit (84%) und Führungsqualitäten (89%) zum Rüstzeug zukünftiger Gastro-Experten. Worüber die Profis selbst vor dem Einstieg gerne mehr gewusst hätten, sind das Finanzmanagement (53%), gesetzliche Bestimmungen (37%) und das Wissen um die richtige Personalbesetzung (32%). Letzteres bildet für die erfahrenen Gastronomen sogar einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Gastronomie (47%), zusammen mit einem guten Social Media Marketing (37%).
Bewertungen im Internet, wie auf sozialen Medien oder OpenTable, sind heute das A&O für den nachhaltigen Erfolg jedes Angebotes. Allerdings lässt sich das Wissen hierüber leicht erlernen – und wer sich darauf vorbereitet, ist für die Selbstständigkeit sehr gut gewappnet.
Was aber jedem Junggastronomen im Blut stecken sollte, ist die Freude am „Gastgeben“ – das ist für knappe 80% der Profis der wichtigste Erfolgsfaktor des Betriebs und macht sogar noch mehr von ihnen (83%) mit Abstand am meisten Spaß an der Restaurantleitung.
Eine gute Vorbereitung zahlt sich also aus. Zusätzliche Unterstützung ist jedoch langfristig hilfreich: 37% der befragten Profis teilt sich die Verantwortung direkt mit einem Geschäftspartner und über 40% holt sich zumindest von anderen Gastronomen Beratung.
„Als Schnittstelle zwischen Gastronomen und Restaurantgästen konnten wir in den letzten 20 Jahren eine große Bandbreite an Erfahrung sammeln. Eines ist ganz klar: Gastronom zu sein, erfordert Mut und Entschlossenheit. Wir sind dankbar dafür, allein in Deutschland mehr als 2.200 Restaurants als Partner auf ihrer Reise begleiten zu dürfen. Unser Wissen sowie das unserer Gastronomie-Partner weltweit möchten wir gerne mit angehenden und bestehenden Gastronomen teilen, um sie dabei zu unterstützen, großartige Gastgeber zu sein“, so Daniel Simon, OpenTable Country Manager.
So sprechen im aktuellen OpenTable Video die Gastronom(in)en Raffaela Schöbel vom Margarate Restaurant in Frankfurt am Main, Michael Hohoff vom Hohoffs 800° – The Golden Cage in Hagen und Aparna Aurora vom Chutnify in Berlin über ihre Erlebnisse und Learnings: www.opentable.de/RATSCHLAG
Weitere wichtige Tipps für junge und erfahrene Gastropreneure gleichermaßen hat OpenTable im E-Book „Führung und Wachstum in der Gastronomie“, das auf www.opentable.de/gastro zum kostenlosen Download verfügbar ist, zusammengestellt.

Beitrag von am 31. Juli 2017. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste