Maritimes Flair im Siegerland

Abgelegt unter: Freizeit |


Dezember 2009.Siegen (PRdia). Vom Siegerland sind es zwar gut 400 Kilometer an die Nordsee, aber maritimes Flair lässt sich auch im Zentrum der Region, der Rubensstadt Siegen, erleben. Auf einem der sieben Berge, dem Rosterberg, wecken die Inhaber eines alt eingesessenen Hotel-Restaurants die Lust auf Küste und Hamburg. Im Restaurant finden seit Kurzem die Gäste unter anderem in einem fein gearbeiteten Boot ihren Platz.

Ein Segelschiffmodell im Fenster, Buddelschiffe innen, das „Boot“ mit Positionslampen und eine Vitrine mit Seemännischem lassen schnell klar werden, dass es im Hotel-Restaurant Schäfer auf dem Rosterberg in Siegen neben allem Bodenständigen auch Nordluft zu schnuppern gibt. Mit dem aus Holz gefertigten Bootsrumpf und „Planken unter den Füßen“ haben sich die Inhaber nicht nur selbst einen Wunsch erfüllt, sondern auch vielen Gästen, die gerade wegen der auch nordischen Atmosphäre kommen, übernachten oder sich einfach einen schönen Abend machen wollen. So werden auch Kontakte zur Marinekameradschaft und deren Chor gepflegt, der hin und wieder im angeschlossenen Veranstaltungsraum mit seinen Shantys das Publikum erfreut.

Für gutes Essen, vom passenden Fischgericht bis zum Schnitzel in allen Variationen, zubereitet von Chefin Sigrid, ist das Restaurant seit jeher bekannt. Entweder bleibt man danach „im Boot“ oder klönt an der Theke. Und wenn die Stimmung gut ist, dann gibt“s auch, mit gesanglicher Unterstützung, die alten Lieder von „La Paloma“ bis zur „Reeperbahn nachts um halb eins“. Die tolle Atmosphäre bei den verschiedenen Live-Konzerten im Jahr hat sich ohnehin schon längst herumgesprochen.

Das Haus – über die Autobahn A45, Abfahrt Siegen-Süd, dann Richtung Siegen, zweite Straße links hoch und bis zum Hotel rechts durchfahren – bietet im Hotelbereich vier Möglichkeiten: komfortable Zimmer mit Dusche/WC, TV und Telefon, eine Suite und ein Studio, das gern als Hochzeitszimmer genutzt wird. Außerdem gibt es in der zweiten Etage einfacher ausgestattete Zimmer zum günstigen Preis, was sich bei Monteuren und Studenten herumgesprochen hat. Alle wissen, dass es nur ein kurzer Weg zur Siegerlandhalle mit ihrem vielfältigen Programm ist. Kulturinteressierte haben das moderne Museum für Gegenwartskunst in der Nähe, wo zurzeit die Ausstellung mit Arbeiten von Diango Hernandez läuft, und das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss, wo original Rubens-Gemälde zu schauen sind. Ringsum ist alles über den Autobahnanschluss und die HTS, die Umgehungsstraße, schnell zu erreichen. Und abends trifft man sich an der Bar, trinkt ein Wasser, ein Siegerländer Pils oder ein Bier und einen Köm und unterhält sich darüber, wie es beim vorigen Besuch in Hamburg oder an der See war. Das „Schiff“ ist ja schon da und „liegt vor Ort“.

Infos zum Haus: Hotel-Restaurant Schäfer, Rosterstraße, 57074 Siegen, T. 0271/338 72-0, Web: www.hotelschaefer.com, Mail: info@hotelschaefer.com

Beitrag von am 9. Dezember 2009. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste