Mikro-PU-Schaum-Implantate bei Brustkorrekturen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Um Komplikationen bei operativen Brustkorrekturen zu vermeiden, setzen Experten wie Dr. med. Olaf Kauder auf Implantate mit einer Beschichtung aus Mikropolyurethanschaum (Mikro-PU-Schaum). Durch den Einsatz dieses Materials wird das Risiko einer Kapselfibrose, der Verhärtung des Gewebes um das Silikonimplantat herum, deutlich verringert. Die Oberflächenbeschaffenheit des Mikro-PU-Schaums ermöglicht es dem Körpergewebe, in die Struktur einzuwachsen. Das führt zu einer natürlichen Fixierung des Implantats. Kapselkontrakturen kommen deutlich seltener vor als bei Verwendung üblicher Silikonimplantate.

Durch den Einsatz der in Deutschland hergestellten Implantate mit Mikro-PU-Schaum wird die Gefahr, dass eine Kapselfibrose entsteht und das Implantat ausgetauscht werden muss, deutlich vermindert. So können kostspielige Re-Operationen vermieden werden. Die nachweislich hohe Verträglichkeit der Implantate wurde in einer 2016 in Italien durchgeführten Studie unter der Leitung von Dr. Stefano Pompei erwiesen. Dabei wurden 131 Patientinnen nach der Operation über einen Zeitraum von durchschnittlich neun Jahren regelmäßig untersucht.

Dr. med. Olaf Kauder bestätigt die Qualität von Implantaten mit einer Beschichtung aus Mikropolyurethanschaum gegenüber der Fachzeitschrift MÄC, Magazin für Ästhetische Chirurgie. Der Experte betont: „Durch die besondere Ortsstabilität dieser Implantate erreiche ich bei meinen Patientinnen ein ästhetisch optimales und vor allem nachhaltig sicheres Ergebnis. In Kombination mit einer nachweislich geringen Kapselkontraktur-Rate sind dies für mich die Implantate der ersten Wahl, die ich in meiner Praxis seit über vier Jahren bei nahezu allen Brustaugmentationen verwende.“

Die Praxis für Ästhetisch Plastische Chirurgie Berlin von Dr. Kauder mit Sitz am Kurfürstendamm ist eine führende Adresse für Fragen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Zum Umfang der Leistungen gehören Korrekturen der Brust, des Körpers und des Gesichts. Herr Dr. med. Olaf Kauder ist Mitglied der renommierten Fachgesellschaften DGÄPC, VDÄPC, DGPRÄC.

Beitrag von am 2. Juni 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste