Mit Rauchen aufhören: Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Abgelegt unter: Gesundheit |


Es gibt bekanntlich viele Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Klinische Hypnose, wie sie der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anwendet, dürfte zu den erfolgreichsten Rauchentwöhnungsmethoden gehören. Doch wovon ist der Erfolg der Rauchentwöhnung abhängig und worin unterscheiden sich die verschiedenen Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse gibt dazu Auskunft.

Zunächst einmal ist dabei zu beachten, so erklärt Elmar Basse, dass es nicht nur verschiedene Methoden zur Rauchentwöhnung gibt, sondern dass auch die Raucher untereinander Unterschiede aufweisen. Gemeinsam ist ihnen allen das Merkmal Rauchen, aber es gibt Menschen, die bewusst und willentlich und gut motiviert mit dem Rauchen aufhören wollen, und solche, die eher gezwungenermaßen mit dem Rauchen aufhören müssen, zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen (beispielsweise einer beginnenden oder ausgeprägten COPD, also einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, oder wegen Asthma oder Krebserkrankungen oder aus anderen gesundheitlichen Gründen), aus sozialen Gründen (zum Beispiel weil der Partner oder die Partnerin den Rauch nicht ertragen mag) oder ganz persönlichen Gründen (weil das Rauchen nicht mehr zur individuellen Lebensführung passt).

Naturgemäß ist es so, dass Veränderung am aussichtsreichsten ist, wenn sie auch gewollt wird, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Nur sollte man beim Wollen und der Motivation nicht ein einfaches Schwarz-Weiß-Modell anwenden, nach der Art, entweder will man oder man will nicht. Denn im jeweiligen Menschen liegen laut Dr. phil. Elmar Basse sehr verschiedene Motivationsstränge oft überkreuz. So kann der Raucher beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen aufhören wollen, und zwar wirklich wollen, aber trotzdem auch eine Tendenz haben, an alten, eingeübten Verhaltens- und Erlebensmustern festzuhalten.

Bei den Methoden zur Rauchentwöhnung gibt es unter anderen solche, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, die auf eine sogenannte kognitive Umstrukturierung setzen: Indem der Raucher versteht, dass sein Rauchverhalten schädlich für ihn ist, soll er seine Motivation und seine Handlungen entsprechend verändern und zu einer gesunden Lebensweise finden. Solche Veränderung ist immer wünschenswert, sagt Elmar Basse, für viele Menschen ist aber die Einsicht nicht allein hinreichend. Aufklärungskampagnen zeigen oft nur eine begrenzte Wirkung, die Betroffenen wissen durchaus um die Schädlichkeit ihres Suchtverhaltens, sehen sich aber nicht selten trotzdem außerstande, eine Veränderung in ihrer Lebensweise und ihren Konsummustern herbeizuführen und aufrechtzuerhalten.

Die Methode der klinischen Hypnose kann hier eine Veränderung herbeiführen, denn mittels Hypnose können, so sagt es der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, Heilungskräfte im Unbewussten aktiviert werden

Beitrag von am 26. Juni 2017. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste