„MIZU ONSEN SPA“ Deutschlands erstes Japan-inspired SPA und Intercultural Hideaway im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee geöffnet

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


SPA-News: Ab sofort ist mit dem „MIZU ONSEN SPA“ Deutschlands erstes Japan-inspired SPA und Intercultural Hideaway im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee geöffnet.

Hier erleben Gäste die einmalige Kombination aus Japan, Wasser und Aristoteles.

In den angehängten Presseinformationen haben wir alle Details sowie erste Impressionen des MIZU ONSEN-SPA für Sie zusammengefasst.

Rottach-Egern – Im MIZU ONSEN-SPA erleben die Gäste die einmalige Fusion aus japanischer Badekultur, regionaler Wasserwelt und der philosophisch motivierten Idee einer neuen Art von Selbsterfahrung. Angeregt von den heißen Quellen Japans, den Onsen, spielt dabei temperiertes Wasser eine besondere Rolle: Bei extrem heißen, bzw. kalten Bädern bietet sich im MIZU ONSEN-SPA die Möglichkeit, sich seiner Selbst intensiver bewusst zu werden. Für den bestmöglichen gesundheitlichen Nutzen erhalten Gäste eine individuelle Analyse. So führt die persönliche Wegempfehlung oder SPA-Journey durch Hitze- und Ruheräume, viel mineralreiches Wasser oder an die MIZU ONSEN-SPA-Bar. Gestalterisch finden sich japanische Elemente, wie Zedernholz in filigraner Musterung kombiniert mit naturbelassenen Materialien aus der Alpenregion. Bewusst verzichtet Hotelinhaber Korbinian Kohler auf Superlative modischer SPA-Welten und konzentriert sich mit seinem einzigartigen Konzept auf Gesundheit und Besinnung.

„Unser Ziel ist es, einen Ort der Heilung und Selbsterfahrung zu schaffen, an dem der Mensch seine innere und äußere Welt verbinden kann“, erklärt Korbinian Kohler. Inspiration fand er in Japan, dem Tegernseer Tal und der Philosophie: In Japan lernte er die positive Wirkung extremer Temperaturen auf Körper und Geist kennen und konzipierte zwei von mehreren Wasserbecken mit 2°C bzw. 42°C. „Das lädt zur Grenzerfahrung mit sich selbst ein und weckt ein klares Bewusstsein für den Moment des Sich-Befindens.“ Als Tegernseer wiederum schätzt er die reinigenden Kräfte des Wassers: „Der Begriff SPA kommt vom lateinischen ,sanus per aquam‘ und bedeutet so viel wie ,Gesundheit durch Wasser‘.“ Diesen ursprünglichen Gedanken nimmt er auf und spielt damit: Im MIZU ONSEN-SPA erleben die Besucher Wasser in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen, tauchen darin ein, atmen, schmecken und hören es. Im Außenbereich wird ein 20 Meter langes Solewasser-Becken installiert, das bei 38°C zu jeder Jahreszeit nutzbar ist. Im Hitzeraum reinigen wohltuende Dämpfe Körper und Geist. Drei Stege über den vorbeifließenden Mühlbach laden ein, dem meditativen Rauschen des Wassers zu zuhören.

Um das Serviceangebot im MIZU ONSEN-SPA ebenso vielfältig wie ablenkungsfrei zu gestalten, beginnt der Besuch für Gäste mit einer kurzen Diagnose: Wer möchte, lässt Hauttyp, Gewicht, Größe, Blutdruck und Puls zur Bestimmung der optimalen SPA-Journey erfassen. Für individualisierte Behandlungen stehen Skincare-Produkte der japanischen Luxuskosmetik Kanebo ebenso zur Verfügung, wie die der Organic Brand Susanne Kaufmann oder der regionalen Marke Gertraud Gruber.

In acht Behandlungsräumen gibt es sowohl hochwertige westliche, wie energetische, Japan-infused Anwendungen. Zwei der Räume sind exklusiv für traditionelle japanische Behandlungsarten eingerichtet.

Zusätzlich entsteht ein Family-SPA: Hier nehmen Eltern mit ihren Kindern an einem gemeinsamen Wellnessprogramm teil. Kulinarische Entspannung findet sich in Form von Japanese Cuisine an der MIZU ONSEN-SPA-Bar im Gesellschaftsraum; erdacht und umgesetzt von Küchendirektor Tobias Jochim und Sushikoch Chiori Kudo.

Besonders wichtig für Kohler ist, innere durch äußere Balance zu fördern: „Leider werden heutzutage die meisten SPAs am eigentlichen Sinn vorbeigebaut.“ Bewusst entschied er sich gegen ein „Ablenkungsangebot“ mit zu vielen, unübersichtlichen Attraktionen. Für sein MIZU ONSEN-SPA besann er sich auf die Aristotelische Ethik, die er während seines Philosophiestudiums kennenlernte, dachte über Qualität und Tugend sowie deren Verbindung zu Glück nach. „Echte Selbsterfahrung ist wichtig! Und in einer schnelllebigen Welt, wie der unseren, kaum mehr möglich“, betonte Korbinian Kohler und entschied sich für ein klareres, reduzierteres SPA-Konzept. So genießen Besucher z.B. im Super Silent Room die absolute Ruhe und besinnen sich auf sich selbst und ihr Innerstes. „Wir sind das erste Intercultural Hideaway, wo sich kulturelle Einflüsse aus Japan, vom Tegernsee und griechischer Philosophie derart verbinden.“

Für hochauflösendes Bildmaterial folgen Sie diesem LINK: http://bit.ly/2uybtOL Für exklusive Interviews und Recherchetermine kontaktieren Sie unsere PR-Agentur unter bachmair.weissach@sechehaye.com

Pressekontakt:

Peter Sechehaye Public Relations

Gabriel Kolar

80539 München

Stollbergstr. 11

Mail: gabriel.kolar@sechehaye.com

Tel: 089 – 27272620

Beitrag von am 20. Juli 2017. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste