Ohne Pferdeversicherung kann es teuer werden

Abgelegt unter: Freizeit |


Abends auf dem Land: Ein Jugendlicher ist mit seinem Motorroller unterwegs. In der Dunkelheit bemerkt er zu spät ein Hindernis auf der Fahrbahn. Ein Pferd ist von der nahen Weide ausgebrochen und verursacht so eine Kollision mit dem Jugendlichen. Die Folge war eine Querschnittslähmung, dem Jungen wurden ein Schmerzensgeld von rund 130.000 Euro und eine monatliche Rente über 500 Euro zugesprochen.

Informationen zur Pferdeversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/pferdeversicherung.html

Pferde gehören zu den Tieren, die mit einer separaten Tierhalterhaftpflichtversicherung abgesichert werden müssen. Denn die verursachten Schäden fallen nicht in den Geltungsbereich der Privaten Haftpflichtversicherung. Die Kosten für einen Schaden können sehr schnell in die Höhe gehen, da es in manchen Fällen auch zu Personenschäden kommen kann.

Unfälle passieren oft in der Freizeit. Zu den Risiken gehört auch der Reitsport. Schon mancher Reiter hat bei seinem Hobby schmerzhafte Erfahrungen machen müssen. Unter dem Oberbegriff der Pferdeversicherung wird von vielen Anbietern auch die Reiterunfallversicherung angeboten, die im Wesentlichen die Risiken eines Unfalles beim Reiten, Auf- und Absitzen oder beim Umgang mit dem Pferd absichert.

Ein weiterer Fall: Beim Beschlagen des Pferdes bekam der Hufschmied einen Tritt gegen die Hand. Dieser Tritt verursachte eine Mittelhandfraktur, so dass der Hufschmied über mehrere Wochen arbeitsunfähig war. Der Halter des Pferdes besaß eine Pferdeversicherung, also konnte dieser Schaden auch über seine Versicherung bezahlt werden.

Als Pferdehalter muss man unbedingt beachten: Auch wenn die Vierbeiner ruhige und friedfertige Tiere sind, kann ein Pferd doch durch von außen einwirkende Einflüsse unruhig werden, scheuen oder ausbrechen und austreten. In vielen Fällen geht es glimpflich aus, allerdings sind Personen- und Sachschäden auch keine Seltenheit. Die Pferdeversicherung soll dazu dienen, die vom Pferd verursachten Schäden dem Geschädigten gegenüber zu ersetzen.

Bildquelle: Bernd Boscolo, www.pixelio.de

Beitrag von am 2. Dezember 2009. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste