OIO Books: Der neue Verlag für die Kunst

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Museen,Vermischtes |


Cover OIO BOOKS Katalog
 

Der Name OIO ist Programm, denn OIO steht als Symbol für große, geöffnete Augen und für eine herausragen-de Visualität. Zugleich steht es für kreatives Buchdesign und opulente Ausstattung. Der Verlagsname versinn-bildlicht gleichsam auch den Binärcode einer neuen zukunftsweisenden Gattung der Malerei. Digital erzeugte Werke von einer unglaublichen Vielfalt und Schönheit, mit materialisiert-analoger Haptik, also in den Erschei-nungsformen traditioneller Malerei.

Das erste Programm von OIO Books legt einen Schwerpunkt auf die faszinierenden, vielfältigen Ausdrucksfor-men des künstlerischen Liberalismus. Im Kunstbereich liegt der Schwerpunkt auf „Plastylism – Die neue Dreidi-mensionlität“ in der Malerei mit geradezu unfassbar plastisch wirkenden Gemälden und „Lines & Colors“, ein Ausnahme-Künstlerbuch, das schon sehr bald Kult-Status erreichen kann. „Darüber hinaus wollen wir aber auch Brücken schlagen in alle weiteren kunstgeschichtlich spannenden und relevanten Felder von Malerei, Fotogra-fie, Skulptur, Design und Architektur“, so Verleger Robert Gabor, der ganz bewusst im Hintergrund bleibt und lieber seine außergewöhnlichen Bücher für sich sprechen lassen möchte. Im Foto-Bereich zum Beispiel mit „Na-ture Styles – Die Kunst der Natur“, eine großartige Zusammenschau überwältigender moderner Naturfotografie, wie sie noch nie zuvor zu sehen war, sowie der Band „Beauties & Beasts“ über Kampf-Fische als Unterwasser-Schönheiten wie aus einer anderen Welt.

Ein wichtiger Impuls für die Verlagsneugründung war, dass durch das neue Museum MOLA (Museum of Libera-lism Art) in Barcelona und die einzig und allein von OIO BOOKS publizierten Werke des großartigen, innovativen Künstlers „An Idiot“ exklusive Rechte zur Verfügung stehen, die nach Publikationen in noch nie dagewesener Form verlangen – und die so nur in einem eigenen Buchverlag zu realisieren sind.

„Wir bei OIO BOOKS sind der festen Überzeugung, dass das wachsende Interesse an Kunst, das dazu führt, dass jährlich immer mehr Menschen Kunstereignisse besuchen – wie jetzt gerade die Documenta oder auch die Art Basel, ein enormes, bei weitem nicht ausgeschöpftes Potenzial für den Buchhandel bietet. Wir wollen dieses Potenzial mit besonders schön gestalteten Büchern heben, die auch inhaltlich neue und besondere Akzente setzen und dadurch im wahrsten Sinne Kauflust auslösen“, so Marcel Ramirez, der verantwortlich für Marketing, Werbung und Vertrieb des neuen Verlages ist.

Der Wunsch des ganzen Teams: In fünf Jahren soll OIO BOOKS als Verlag gelten, der im Bereich des Kunstbuches und des Bildbandes neue Maßstäbe setzt, und dies insbesondere in Sachen großartiger Visualität, innovativer und spannender Themen sowie herausragender Ausstattung.

Beitrag von am 19. Juli 2017. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Museen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste