Pretty Woman Roman einmal anders

Abgelegt unter: Freizeit |


Berlin, den 26. Dezember 2009
Das Buch Wunder brauchen Zeit von der Autorin Jutta Schütz ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte und absolut grandios erzählt, sehr gut strukturiert, da gibt es nichts zu bekritteln.
Der Roman steckt voll kluger Überlegungen über das Leben an sich, über Fremdsein, über Freundschaft. Dazu kommen brillante Dialoge.
Es ist beglückend, diese äußerst feinfühlig geschriebene Geschichte zu lesen, auch wenn sie im Grunde enorm traurig ist. Oft wollte ich einfach nur losheulen. Liebe scheint manchmal einfach nicht genug zu sein.
Insgesamt ein grandioser Roman einer Frau, die ganz offensichtlich viel vom Leben versteht, eine ganze Menge Sympathie für die Irrungen und Wirrungen ihrer Hauptfiguren aufbringt und stilistisch absolut in der Oberliga spielt.
Hervorragend geschrieben ist dies nicht nur ein kurzweiliges Buch, sondern ein Leseerlebnis. Der leicht ironische Humor macht die Lektüre zu einem besonderen Leseerlebnis und gerade die wirklich alltäglichen Dinge, die die Autorin schildert, haben mich mehr als einmal laut auflachen lassen.
Insgesamt ist es natürlich ein sehr positives Zeichen für ein Buch, wenn es starke positive wie negative Emotionen erzeugt.
Im Buch wird verdeutlicht, welche psychischen Probleme ein junger Mann in sich trägt, der glaubt, eine Frau sein zu wollen.
Sie schreibt sehr flüssig. Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen.

Beitrag von am 26. Dezember 2009. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste