Raus aus dem Tief #TrotzCED – Motivationsvideos von Profihandballern (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Im Profihandball bleiben verletzungsbedingte Ausfälle nicht aus.
Gefragt ist dann eine Stehaufmännchen-Mentalität wie sie auch die
Spieler der bekanntesten deutschen Handballmannschaft, dem THW Kiel,
an den Tag legen. Durch ihre Art, mit Rückschlägen umzugehen, möchten
sie Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Mut
machen, sich nach einem Schub wieder zurück in den Alltag zu kämpfen.
Im Rahmen der Kampagne #TrotzCED ist deshalb eine Kooperation
zwischen dem THW Kiel und Takeda entstanden. Ziel: durch die sehr
persönlichen Geschichten, Motivations- und Fitness-Tipps der Profis
auf www.ced-trotzdem-ich.de, Menschen mit CED anzuspornen, stark und
selbstbewusst durchs Leben zu gehen.

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem THW Kiel und Takeda geben
die Profihandballer in Motivationsvideos positive Impulse im Umgang
mit verletzungsbedingten Auszeiten. Außerdem zeigen sie Sportübungen,
die ihnen auf dem Weg zurück zum Profisport geholfen haben. Ab sofort
stehen die Videos auf den Facebook-Kanälen des THW Kiel und
www.ced-trotzdem-ich.de sowie auf der gleichnamigen Homepage bereit.
Die Tipps und Übungen können Inspiration und Motivation für Menschen
mit CED sein, mit ihrer Krankheit besser umzugehen.

Die Angst, durch eine Verletzung für längere Zeit außer Gefecht
gesetzt zu sein – dieses Gefühl kennen die Profisportler vom THW Kiel
gut. Nach langen Verletzungspausen benötigen sie Zeit, um ihren
Körper wieder an das Training zu gewöhnen. Sie kennen die Phasen nach
der Verletzung, in denen der Körper – trotz Kraftanstrengung –
einfach nicht mitzieht. Ähnlich ergeht es Menschen mit CED. Sie
müssen lernen, mit den Rückschlägen durch die Schübe – einschließlich
krampfartiger Durchfälle, ständiger Müdigkeit oder depressiver
Verstimmungen – umzugehen und sich dann nach und nach wieder an einen
„Alltag“ herantasten: psychisch und physisch. Sport kann hier zu mehr
Wohlbefinden beitragen und in einigen Fällen sogar den nächsten Schub
hinauszögern. Es bedarf aber auch viel Motivation und einer gehörigen
Portion Mut, sich immer wieder aufs Neue zu motivieren und seiner
Krankheit zu stellen. Dies ist die Schnittstelle zwischen den
Profihandballern und Menschen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa:
sich nach einem Tief wieder hochzuziehen.

Noch mehr zum Thema (Leistungs-) Sport und CED gibt es in den
entsprechenden Online-Seminaren unter www.ced-trotzdem-ich.de.

Pressekontakt:
Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
Matthias Kolbeck
Unternehmenssprecher Takeda Deutschland
Jägerstr. 27
10117 Berlin
Tel. +49 30 20 62 77 150
E-Mail: pr@takeda.com

Original-Content von: Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 26. Juli 2017. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste