Tauche ein in die Welt der Wunder und Magie, der Farben und Formen, der Worte und Weisheit. (Elli Fleckner)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Elli Fleckner Rochalla, die Malerin der „Orientalischen Impressionen“, stellt Ihre Aquarellbilder in der aktualisierten Homepage aus. www.elliflecknerRochallas.de.tl

„Orientalische Impressionen“
Die Künstlerin verbrachte mehrere Jahre ihres Lebens im Orient. Die Malerin und Schriftstellerin tauchte mit ihren Bildern tief in das orientalische Leben Ägyptens ein. Es war für sie faszinierend und abstoßend zugleich.

„Orientalische Impressionen“ sind Werke, die die Geschichten ihrer Abenteuerreisen erzählen. Nach der Rückkehr fiel es Elli Fleckner Rochalla schwer, sich wieder in Europa zurechtzufinden.

Ihre aktuellen Bilder heißen „Magier der Kommunikation“ und „Durchgang durch das Tal der Könige“. Sie sprechen für sich. Da ist jemand, der voller Hingabe Aquarellbilder malt und mit viel Phantasie zur Sache geht. „Diamanttara“ und „Wunder der Kommunikation“ sind ihre Favoriten.

Das „Werk: „Magier der Kommunikation“ weist darauf hin, dass es die Künstlerin versteht, mit Formen und Farben, Symbolen und Bildern umzugehen.

„Käme die Künstlerin aus Bagdad, könne man meinen, sie habe das Morgenland gemalt …“
2008 begann die Malerin Elli Fleckner Rochalla, die Inspirationen, die sie durch das Leben und Arbeiten am Roten Meer in Ägypten erhielt, in Kunstwerke umzusetzen. Das Malen brachte sie sich autodidaktisch bei und von da an waren Pinsel, Farben und Leinwand das Medium, ihre Liebe zur Leuchtkraft der ägyptischen Sonne lebendig zu erhalten.

Die Künstlerin ist Diplom-Soziologin, Autorin und Malerin und sie hat am 29.6.2017 in der Kulturhalle der Klinik für Psychiatrie aus ihrem ersten Buch „Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide“ vor einem interessierten Publikum gelesen.

Der Musiker Torald Winkler spielte auf der Gitarre und Mundharmonika und sang die zu den Textpassagen passenden Lieder. Diese Kombination aus perfekter Lesung und professioneller Musikdarbietung wurde noch ergänzt durch die Aquarellbilder „Orientalische Impressionen“. Die Zuhörer waren von der musikalischen Lesung und den Bildern begeistert.

Das Malen und Schreiben ist wie eine „Kraftquelle“ für sie. Es ist die Kraft, ihr Leben immer wieder neu zu gestalten. Zeitgleich mit dem Schreiben für das zweite Buch, begann sie, Bilder zu malen, die sehr phantasievoll sind und Spaß bereiten, sie anzuschauen. Es ist ungewöhnlich, dass eine Journalistin und Autorin auch noch Aquarellbilder malt.

Elli Fleckner Rochalla freut sich auf die nächste Lesung und Vernissage, so dass Sie in den Genuss kommen können, Bücher, Bilder und Musik zusammen zu erleben. Wer Interesse an einer Veranstaltung Bücher, Bilder und Musik unter dem Motto „Tauche ein in die Welt der Wunder und Magie ?“ hat, kann sich gerne bei ihr melden.
?
Die Malerin bietet einen Kurs „Kreatives Malen“ für Einzelpersonen an. Dieser soll einmal im Monat für 3 Stunden stattfinden. (Tel.: 06031 – 9649696).

Man könne meinen, die Künstlerin käme aus Bagdad und habe das Morgenland gemalt. Die Bilder erinnern einige Betrachter an Miro und Kandinsky. Werfen Sie einen Blick in ihre Homepage unter „Orientalische Impressionen“ und „Mai/Juni 2017 Aquarellbilder“.

Sie bietet einen Schreibkurs „Kreatives Schreiben“ – Einzelpersonen, 3 Stunden einmal pro Monat.

„Rochallas weiße Schuhe.
Ein Leben auf Messers Schneide“
Autorin: Elli Fleckner

Die Autorin Elli Fleckner Rochalla erzählt in „Rochallas weiße Schuhe“ Ein Leben auf Messers Schneide“ von ihren traumatischen Erfahrungen in Ägypten und in ihrer Heimat. Es ist eine Biographie über ein Leben zwischen Journalismus, Folter und Schicksalsschlägen.

Die Erfahrungen, die Elli Fleckner Rochalla in ihrer Biographie „Rochallas weiße Schuhe.“ mit ihren Lesern teilt, sind erschütternd. Diese Geschichten sind auch nicht fiktiv sondern stammen aus dem wahren Leben der Autorin, die diese Autobiographie als Heilungsprozess aufschreibt.

Elli Fleckner erzählt in ihrer romanhaften Biographie „Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide“ von traumatischen Erfahrungen in Ägypten und in ihrer Heimat. Sie wandert im Alter von 51 Jahren nach Ägypten aus, um am Roten Meer zu leben und zu arbeiten.

Doch ihre Arbeit als Journalistin wird nicht von allen Menschen gern gesehen. Einige dramatische Ereignisse führen dazu, dass Elli Fleckner Rochalla in einem ägyptischen Gefängnis landet und dort wegen ihrer journalistischen Arbeit gefoltert wird. Sie lernt auf diese Weise die dunkle und eher unbekannte Seite dieses faszinierenden Landes kennen. Später kehrt sie nach Deutschland zurück. Doch auch dort warten weitere Hiobsbotschaften auf sie.

Dem Trauma der Folter im Gefängnis Hurghada folgten harte Zeiten bis zu ihrer Genesung.

Literaturhinweis:
„Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide“ Autorin: Elli Fleckner, ist im Buchhandel und online (Amazon. Hugendubel) , erhältlich.
IBAN: 978-3-7345-8110-6 Paperback
IBAN: 978-3-7345-8111-3 – HardcoverI
IBAN: 978-3-7345-8112-0 eBook

Kontaktdaten:

Elli Fleckner Rochalla
Hauptstrasse 106 A
D-61169 Friedberg Hessen
Tel.: +49 (0) 6031 – 9649696

art.tara.elli.fleckner@web.de
http://www.elliflecknerRochallas.de.tl
www.artoffer.com/Elli Fleckner
plusgoogle.com/Elli Fleckner

Beitrag von am 20. Juli 2017. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste