Unterschied zwischen Sommer- und Wintergarten

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Ein Sommergarten bietet grundsätzlich Schutz vor Wind und Wetter – egal ob er dabei aus Aluprofilen oder in der Naturglasversion aufgebaut wird. Dank dem Einbau einer Schiebe- oder Falttür kann eine solche Konstruktion auch komplett geöffnet werden, um die warme Sommerluft einzulassen.

Bei den Sommergärten der neuesten Generation lassen sich nicht nur die Seitenwände öffnen, meist wird auch die Dachfläche als zusammenschiebbares Element geliefert. Je nachdem, wie also die Wetterlage in den warmen Monaten ausfällt, ist ein Sommergarten während dieser Jahreszeit an Flexibilität kaum zu überbieten. Nachdem sich die Räume durch die geschlossenen Wände auch an kühleren Tagen im Frühling oder Herbst rasch erwärmen, kann so eine Terrasse mit Sommergarten vielfältiger und länger als erweiterter Wohnraum genutzt werden. In den Wintermonaten stößt ein Sommergarten jedoch an seine Grenzen: Für gewöhnlich ist dieser nämlich nicht an das Heizsystem des Hauses angeschlossen und selbst wenn er es wäre, würde eine klassische Sommergarten-Konstruktion enormen Heizaufwand erfordern. Dies liegt an der Isolierung und Dämmung, welche grundsätzlich für warme Außentemperaturen angelegt wird.

Aus diesem Grund gibt es als zweite Variante den sogenannten Wintergarten, der besser isoliert und gedämmt ist und zusätzlich an die Heizung des Hauses angeschlossen wird. Oft stellt er keinen eigenen Raum dar, sondern wird direkt in den Wohnraum integriert und kann so kostengünstig und praktisch über die Wärme der gesamten Wohnfläche geheizt und dadurch auch in der kalten Jahreszeit genutzt werden. Viele, die vor der Entscheidung stehen, sich einen Sommer- oder Wintergarten zuzulegen, glauben zunächst, ein Wintergarten sei tatsächlich nur für den Winter gedacht. Dass es dabei schlaue Lösungen für die jeweilige Konstruktion gibt, damit diese das ganze Jahr über genutzt werden kann, weiß der Experte für Wintergärten. Die Firma Schachner Wintergarten & Modulhaus führt neben Terrassenverglasungen auch ganzjährig nutzbare Wintergärten. Interessierte erhalten nähere Informationen unter www.schachner.at.

Beitrag von am 23. Juli 2017. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste