Urban Dance Machine

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


URBAN DANCE MACHINE ist eine Hommage an die US-amerikanische Disco-Kultur der 1970er Jahre und soll den Besucher entführen in die große Zeit der Disco Music und der neuen Tanzkultur, die hieraus entstand. „Dance, Dance, Dance!“ war die Devise der Band Chic, nach der bald darauf der halbe Erdball tanzte!

Aus Soul und Funk gepaart mit ein wenig Salsa entsteht Disco. Aus bassbetontem Vier-Viertel-Takt, orchestralen Streichern, Bläsern und vor allem jubilierenden Ohrwurm-Refrains wird eine einzigartige Party-Musik geboren, die in einer Hit-Flut förmlich explodiert. Eine Musik der echten Euphorie und Lebensfreude! Endgültig zum Kult wird Disco 1977 über den Film „Saturday Night Fever“ mit John Travolta und dem triumphalen Soundtrack der Bee Gees.

In das unvergessliche Gefühl dieser Zeit wollen die beiden Initiatoren von URBAN DANCE MACHINE aus Mannheim die Besucher der abendfüllenden Show entführen. Heiko Raubach (Posaune) und Jens Kreft (Bass) sind beide seit langem Profimusiker und in der Szene wohlbekannt. Mit viel Liebe zum Detail und einem hohen musikalischen Anspruch stellten sie im Jahr 2014 dieses große Showformat auf die Beine mit dem Ziel, sowohl dem unverkennbaren Disco-Sound, als auch dem tänzerischen und gesanglichen Anspruch der Songs gerecht zu werden.

Eine 12-köpfige Live-Band präsentiert rund zweieinhalb Stunden lang die größten Hits dieser Zeit, die von vier Sängerinnen und Sängern authentisch präsentiert werden. Fünf Profitänzer

bestechen mit einer atemberaubenden Choreografie. Original Filmausschnitte und Visuals

aus dieser Musik-Epoche machen den gesamten Abend zu einer einzigartigen Zeitblase für alle

Freunde und Liebhaber dieser Ära.

Die Hits von einzigartigen Künstlern wie Gloria Gaynor, Donna Summer, Boney M. oder Chic werden präsentiert mit dem unverwechselbaren Sound dieser Zeit. Songs wie „Never Can Say Goodbye“, „On The Radio“, „Sunny“ oder „Le Freak“ lassen keine Zweifel aufkommen, dass es hier darum geht zu tanzen und Spaß zu haben! URBAN DANCE MACHINE lädt das Publikum dabei nicht nur zum Hören und Schauen ein, sondern animiert vor allem zum interaktiven Mittanzen.

Die Show ist eingebettet in ein Gesamtkonzept: Ein Ambiente à la Studio 54 (New York) mit drehender Discokugel und passender Musik von CD bringt die Gäste in der Halle schon vor Beginn der Live-Show in die richtige Stimmung. Nach zweieinhalb Stunden Power auf der Bühne

geht die Performance nahtlos in eine After Show Party mit DJ über. Dann heißt es „Disco pur bis zum Abwinken“!

Beitrag von am 28. Juni 2017. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste