Urlaub mit Smartphone – So bleiben Sie auf der sicheren Seite (AUDIO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Anmoderationsvorschlag: Endlich Urlaub! Egal, ob es zum
gemütlichen Strandurlaub, auf Sightseeing-Tour durch die großen
Metropolen oder zum Wandern in die Berge geht: Das Smartphone ist
immer mit am Start. Sagenhafte 93 Prozent der Deutschen nehmen es mit
auf Reisen. Das ergab eine aktuelle GfK-Umfrage. Doch da lauern auch
viele Gefahren! Helke Michael hat sich mal schlau gemacht, wie sicher
wir mit unseren Smartphones im Urlaub wirklich sind.

Sprecherin: Ob wir damit Urlaubsgrüße verschicken, es als
Reiseführer, Übersetzer oder Navi brauchen – das Smartphone ist auch
im Urlaub ein ständiger Begleiter. Das Problem ist nur:

O-Ton 1 (Tim Berghoff, 15 Sek.): „Online-Kriminelle machen keine
Ferien. Im Gegenteil: Sie nutzen eben die entspannte Stimmung aus und
außerdem können auch Langfinger unterwegs sein, die es auf teure
Smartphones oder Tablets abgesehen haben. Das heißt, hier droht der
Verlust aller gespeicherten Daten, die auf diesem Gerät sind.“

Sprecherin: Sagt G DATA Sicherheitsexperte Tim Berghoff und er
warnt ganz besonders vor öffentlichen WLAN-Hotspots, wie man sie oft
an Flughäfen, Bahnhöfen oder öffentlichen Plätzen findet. Das ist
nicht nur für uns verlockend.

O-Ton 2 (Tim Berghoff, 13 Sek.): „Kriminelle können sich hier mit
einklinken und so den Datenverkehr zumindest teilweise mitlesen. Und
so gelangen die eben an persönliche Informationen wie Passwörter zu
Mail-Postfächern, Kontaktdaten oder Passwörter zu sozialen
Netzwerken.“

Sprecherin: Diese werden dann an andere Kriminelle weiterverkauft,
die die Daten für ihre eigenen Machenschaften missbrauchen. Deshalb
sollten Sie…

O-Ton 3 (Tim Berghoff, 22 Sek.): „…auf jeden Fall eine Security
Software installieren: Gut geschützt sind Anwender beispielsweise mit
der G DATA Mobile Internet Security. Ganz wichtig ist es auch,
Updates zu installieren. Generell sollten sowohl das installierte
Betriebssystem als auch alle genutzten Apps immer auf den neuesten
Stand gebracht werden. So werden Sicherheitslücken geschlossen, die
von Kriminellen sonst für Angriffe ausgenutzt werden könnten.“

Sprecherin: Zusätzliche Sicherheit gibt der Diebstahlschutz, den
vernünftige Sicherheits-Programme mit anbieten. Ist dieser aktiviert,
können Sie Ihre Geräte nicht nur aus der Ferne orten, Sie können sie
auch sperren und bei Bedarf alle Daten löschen. Wer sich noch mehr
Ärger ersparen will, sollte Folgendes beachten:

O-Ton 4 (Tim Berghoff, 18 Sek.): „Bevor es in den Urlaub geht,
sollte eine Sicherheitskopie aller gespeicherten Daten auf einem
externen Speichermedium erstellt werden. Außerdem sollte man immer
alle Service- und Sperrnummern dabei haben. Und während des Urlaubs
sollte man auch generell auf Online Banking verzichten und an
öffentlichen Computern keine persönlichen oder sensiblen Daten
herunterladen oder speichern.“

Abmoderationsvorschlag: Sie haben es gehört: Auch wenn’s noch so
verlockend ist – im Urlaub öffentliche WLAN-Hotspots lieber meiden.
Alle Tipps gibt’s auch noch einmal im Netz unter gdata.de zum
Nachlesen.

Pressekontakt:
Kathrin Beckert-Plewka
Tel.:0234/9762-239
Mail:kathrin.beckert@gdata.de

Original-Content von: G Data Software AG, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 30. Juni 2017. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste