Weser-Kurier: Pascal Faltermannüber die Breminale

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Fünf Tage Breminale bedeuteten Festivalfeeling,
Feiern und viel Musik in allen Facetten. Mehr geht kaum. Und doch
findet der ein oder andere Besucher das Programm zu schwach, mag
Künstler A oder B nicht. Es gibt diejenigen, denen die Preise zu hoch
sind oder die Musik zu laut ist. Es sind subjektive Empfindungen, die
nicht überdecken dürfen, wie friedlich, wie entspannt und
ausgeglichen dieses Kulturspektakel am Osterdeich ist.  Es gab,
abgesehen von den bislang wenigen, eher üblichen Straftaten so gut
wie keine negativen Meldungen. Nicht einmal das Wetter ließ Raum zum
Meckern. Es war einfach zu gut. Warum das alles zu erwähnen ist? Weil
es ungewöhnlich ist, in Zeiten wie diesen über die positiven Dinge zu
sprechen. Die 220000 Deichsitzer und Konzertbesucher lieben ihre
Breminale und unterstützen sie auch zum 30. Geburtstag mit dem Kauf
von Festivalbändchen. Aber auch sie können ein Geschenk mitnehmen:
Die tragende Stimmung an der Weser, den Geist, das positive
Lebensgefühl und die tollen Momente in ihren Alltag transportieren.
Breminale ist nur einmal im Jahr. Das Gefühl darf ein Jahr lang
bleiben.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von am 9. Juli 2017. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste