World Oceans Day 2017 – Coco Collection holt Herbert Nitsch auf die Malediven

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


World Oceans Day 2017
 

Den Titel „The Deepest Man on Earth“ holte sich Herbert Nitsch das erste Mal im Jahr 2007 als er in eine unglaubliche Tiefe von 214 Metern abtauchte und den Freediving Weltrekord in der Disziplin „No Limits“ setzte. Fünf Jahre später tauchte er noch einmal 40 Meter tiefer und hat in den vergangenen Jahren 33 Weltrekorde aufgestellt. Anders als viele Spitzen-Freitaucher hat sich Herbert Nitsch das Freitauchen selbst beigebracht. Über die Jahre entwickelte er seine eigenen Techniken und eigenes Equipment, die mittlerweile gängige Gebrauchsgegenstände der aktuellen Freediving-Szene sind.

Freitauchen für Groß und Klein
Während seiner Zeit in den beiden Resorts wird Herbert Nitsch Gästen durch interaktive Vorträge und praktische Sessions seine Leidenschaft näherbringen. Das Programm beginnt mit einem Vortrag des Weltrekordhalters über das Freediving als Disziplin und Hobby. Herbert Nitsch kann jeden fürs Freitauchen begeistern – egal ob Groß oder Klein – und setzt sich überdies für den Erhalt der sieben Weltmeere ein. Ein Multimedia-Vortrag am zweiten Tag mit Elementen aus der Praxis hilft Gästen, sich auf die bevorstehenden Übungen im flachen und tiefen Wasser vorzubereiten. Am Abend folgt eine Vorstellung des preisgekrönten Dokumentarfilms über seinen Weltrekord-Tauchgang: „Back from the Abyss“. Des Weiteren wird er über die Nachwirkungen seiner schweren Dekompressionskrankheit und den unglaublichen Weg zurück zum Freediving erzählen.

„Freediving with Marine Life“
Bevor es am letzten Tag gemeinsam mit den ansässigen Meeresbiologen und Herbert Nitsch in die Tiefe des Ozeans geht, bekommen Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Meeresflora und –fauna sowie Ozeankonservierung. Der Dokumentarfilm „The Last Frontier“ zeigt am letzten Abend weitere Impressionen aus über zwölf Ländern, in denen Herbert Nitsch an zahlreichen Tauchwettbewerben teilgenommen hat und seinen Körper den extremen Tiefen anpassen musste. Auf Coco Palm Dhuni Kolhu besuchen Schulkinder von der benachbarten Insel Thulhaadhoo den „Deepest Man on Earth“. Von ihm erhalten Sie Tipps aus erster Hand zum Thema Freediving. Eine Gruppe erfahrener maledivischer Freitaucher wird mit Herbert Nitsch gemeinsam auf Coco Bodu Hithi für einen Vortrag zusammenkommen und dem Weltrekordhalter bei einem Tauchgang die maledivische Art des Freediving näherbringen.

„Die Malediven sind ein einzigartiger Ort und ich freue mich sehr dieses Mal mit einer renommierten lokalen Brand für den World Oceans Day zusammenzuarbeiten – etwas was mir sehr am Herzen liegt. Ich bin gespannt, das pulsierende Leben beider Inseln kennenzulernen und meine Reise mit Gästen zu teilen, ebenso wie ihre Grenzen im Wasser auszutesten. Mein persönliches Highlight wird das Treffen mit den lokalen Tauchfreunden, worauf ich mich sehr freue“, so Herbert Nitsch über seinen kommenden Aufenthalt auf den maledivischen Resorts der Coco Collection.

Der World Oceans Day steht in diesem Jahr unter dem Thema „Our Oceans, Our Future“. Mit der Teilnahme an diesem weltweiten Tag zur Feier der Ozeane will die Luxusresort- Gruppe Coco Collection das Bewusstsein für den Schutz der Meere in Zusammenarbeit mit Herbert Nitsch und den ansässigen Meeresbiologen stärken.

Beitrag von am 24. Mai 2017. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste