500 Euro in 41 Tagen: Filmemacher sammelt im Web erfolgreich Geld für Mini-Webserie

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


„Bei mysherpas können alle Menschen mit Ideen ihre Projekte vorstellen und so nach Sponsoren suchen“, erklärt Markus Zabel, Mitgründer von mysherpas. Diesen neuen Weg hat auch Marco Sparmberg ausprobiert. Erfolgreich. „Nun können wir die Miniwebserie ‚Squattertown‘ erfolgreich umsetzen“, freut er sich. Sie wird an atemberaubenden Orten gedreht, die man so noch nie aus Hongkong gesehen hat und kaum noch sehen wird. „Schließlich werden die meisten unserer Drehorte bereits im kommenden Jahr nicht mehr existieren”, sagt Marco Sparmberg.
Während Sparmberg mit seinem Sponsoringprojekt bereits erfolgreich ist, trommeln auf der Website von mysherpas weitere kreative Köpfe für ihr Ideen. So sammelt eine Thüringerin Geld für das Dach eines Waisenhauses in Srilanka oder ein Berliner Geld für eine spezielle iPhone-Applikation. Diese soll nach ihrer Programmierung allen iPhone-Besitzern einmal täglich eine gute Tat vorschlagen – wie beispielsweise die Apfelspende an einen Obdachlosen. Wer die gute Tat vollbracht hat, drückt auf seinem iPhone einfach „erledigt“. Am Ende des Tages lässt sich so sehen, wie viele Menschen die Welt mit einer kleinen Tat etwas besser gemacht haben. Egal für welches Projekt die Sponsoren spenden: Am Ende bekommt jeder eine kleine Prämie. Bei den aktuellen Projekten winken beispielsweise ein eigens komponierter Song, eine Filmrolle oder ein Autogramm von Bud Spencer.

Beitrag von am 30. November 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste