Aberdeen City & Shire – Newsletter Januar

Abgelegt unter: Freizeit |


Aberdeen City – Lifestyle & Kultur in „Granite City“

Aberdeen City ist die Hauptstadt der schottischen Region Aberdeenshire und lockt mit einem impulsiven Stadtleben. Die schottische Metropole trägt den Spitznamen „Granite City“, da ein Großteil der innerstädtischen Gebäude aus lokal gewonnenem Granit gefertigt ist. Aberdeen City hat vieles zu bieten. Für Kulturinteressierte bietet sich ein Besuch in einer der vielen Galerien oder Museen an, wie die Aberdeen Art Gallery. Eine große Kollektion von Ausstellungstücken aus dem 19. bis 21. Jahrhundert und eine Vielzahl an Expositionen, machen die Galerie zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Granite City. Auch beim Shopping kommen Besucher nicht zu kurz – so können Reisende die Einkaufsstraße Union Street entlang flanieren und sich von den neuesten Trends begeistern lassen. Anschließend kann man es sich in einem der vielen Pubs gemütlich machen.

Auch die alljährlichen zahlreichen Events wie das Aberdeen International Jazz Festival oder die City of Aberdeen Highland Games sind für Touristen und Einheimische ein besonderes Highlight.

Aberdeenshire – Ein Eldorado für Sport- und Outdoor-Fans

Das schottische Aberdeenshire im Norden Großbritanniens ist ein wahres Paradies für Outdoor-Fans. Die Küstenregion hat einiges zu bieten wie und punktet mit einer atemberaubenden Naturvielfalt. Surfen, Klettern, Mountainbiken und Angeln sind dabei besonders beliebt. Vor allem für Freunde des Golfsports ist Aberdeenshire ein wahres Eldorado. Mit mehr als 50 Plätzen kommen Golfer hier voll auf ihre Kosten. Vor einem beeindruckenden Panorama kann man hier seinen Abschlag verbessern und gleichzeitig entspannen.
Die schottische Urlaubsregion erfreut sich auch unter Natur- und Tierliebhabern großer Beliebtheit. Die Strände und Klippen, die diese lange Küstenlinie begrenzen, bieten hervorragende Möglichkeiten, um die Tierwelt zu beobachten. Watvögel und Seehunde leben am Strand und auch Delfine schwimmen oft nahe der Küste entlang. Kiefern- und Birkenwälder sowie einige der beeindruckensten Heidemoorlandschaften der Welt beherrschen die Täler, die bis weit in den Nationalpark des Cairngorms-Gebirge reichen. Viele Touranbieter haben auch begleitete Ausflüge im Programm, wie eine Off Road Land Rover Tour durch den Cairngorms National Park.

Winterliches Aberdeen

Wer denkt, dass Schottland im Winter einfach nur eisig kalt und nass ist, liegt gänzlich falsch. Auch in dieser Jahreszeit weiß die Region die Gemüter zu erwärmen, wie Aberdeen City & Shire beweist.

So lockt das Aberdeen Winter Festival noch bis zum 23. Januar mit einem Lichtspektakel, das die die Stadt hell erleuchten lässt. Bei Live-Musik, Paraden und Aufführungen schottischer Tänze können Besucher die Winterzeit festlich feiern und sich von der glanzvollen Atmosphäre einnehmen lassen.
Auch Wanderungen und Spaziergänge durch ein märchenhaft verschneites Aberdeen hinterlassen bleibende Eindrücke: Frostige Täler, schneeweiße Strände und weiß bedeckte Burgruinen sind nur einige der wenigen Höhepunkte.
Auch in sportlicher Hinsicht lässt Aberdeen keine Wünsche offen. Die schottischen Pisten versprechen beim Snowboarden, Ski- oder Schlittenfahren ein tolles Wintervergnügen.

Dunnottar Castle – Ein Schloss mit Seeblick

Nur 20 Kilometer von Aberdeen befindet sich eine der beeindruckendsten Schlossruinen des Landes: Dunnottar Castle. Die ehemalige Festung aus dem 9. Jahrhundert liegt auf einer imposanten Klippe, die zum aufschäumenden Meer hinausragt und eine unvergessliche Kulisse bietet.
Die Schlossruine lässt Reisende in die Vergangenheit Schottlands eintauchen. Hier fanden geschichtsträchtige Belagerungen und dramatische Ereignisse statt. So bewahrte eine kleine Garnison in Dunnottar Castle die schottischen Kronjuwelen „Honours of Scotland“ insgesamt acht Monate vor der Zerstörung durch feindliche Armeen. Zu den historischen Gästen auf Dunnottar Castle gehörten unter anderem der schottische Freiheitskämpfer William Wallace und Maria Stuart – Königin von Schottland.

Die Schlossruinen können freitags bis montags besichtigt werden.

Wussten Sie schon?

…dass in Aberdeenshire einige der besten Destillerien des Landes zu finden sind. Der Whisky gehört sicherlich zu den wichtigsten Botschaftern Schottlands: Über die Landesgrenzen hinweg hat das flüssige Gold Weltberühmtheit erlangt. In der schottischen Region Aberdeenshire kann man dem Geheimnis um die Herstellung des Whiskys auf den Grund gehen. So findet sich hier bespielsweise die Brennerei des Traditionswhiskys Royal Lochnagar in Ballater in der Nähe des Flusses Dee, die kleinste Classic Malt Destillerie. Der Whisky mit königlichem Attribut verdankt sein Renommee dem Besuch von Königin Victoria und ihres Prinzgemahls Albert im Jahre 1848. Der Royal Lochnagar verspricht eine holzig-fruchtige Note und gehört zu den Traditionswhiskys des Landes. Ein weiteres Highlight Aberdeens ist die Brennerei Glen Garioch in Oldmeldrum aus dem Jahre 1797. Diese blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, die von vielen Besitzerwechseln und von Stilllegungen geprägt ist. Heute ist die Destillerie im Besitz von Morrison Bowmore und steht für Besichtigungstouren offen.

Ein Besuch dieser und vieler anderer Destillerien in Aberdeenshire ist nicht nur für Whisky-Fans ein Höhepunkt einer jeden Reise, sondern auch für Neueinsteiger, die das „schottische Gold“ näher kennenlernen möchten.

Beitrag von auf 29. Januar 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste