Ackerhelden: Gemüseacker jetzt auch in Bremerhaven

Abgelegt unter: Ernährung,Vermischtes |


Ackerhelden-Begründer aus Essen: Tobias Paulert (li.) udn Birger Brock (re.)
 

Wie schmeckt eigentlich „echtes“ Gemüse ohne Pestizide und Genmanipulation? Ernährungsbewusste Familien um Bremerhaven haben ab sofort die Möglichkeit, dieses Geschmackserlebnis in der Erntesaison 2013 mit ihrem eigenen Gemüseacker wahr werden zu lassen. Die „Ackerhelden“-Gründer Tobias Paulert und Birger Brock arbeiten in Bremerhaven mit Landwirt Jan-Christof Blanken zusammen, der seinen von Bioland zertifizierten Hof vor den Toren Bremerhavens in Loxstedt betreibt. „Wir haben bereits vor einiger Zeit entsprechend zertifizierte Höfe für eine mögliche Zusammenarbeit angeschrieben“, so Tobias Paulert. „Landwirt Jan-Christof Blanken hat unser Konzept überzeugt. So kam es zu der Kooperation.“

Leckeres Gemüse vom eigenen Acker
Für 2013 wurde zunächst eine Fläche von 0,25 Hektar vereinbart, wo Endverbraucher auf 54 vorbepflanzten Flurstücken ihren eigenen Gemüseacker bewirtschaften und abernten können. Für kommendes Jahr ist einer größere Fläche anvisiert. Durch die verkehrsgünstige Lage in Loxstedt ist der Gemüseacker auch für Auswärtige gut über die A27, die B71 und die L143 zu erreichen. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Landwirtsfamilie“, so Birger Brock. „Die Blankens betreiben auch einen Hofladen und bieten dort alles, was das kulinarische Herz begehrt, zum Beispiel bestes Bioland-Rindfleisch aus eigener Haltung, Wurstwaren, hausgebackenes Brot und vieles mehr.“ Natürlich ist auch hier alles in ökologischer Qualität! So können die zukünftigen Ackerhelden an der „Waterkant“ nach der eigenen Ernte auf ihrem Acker auch einen Abstecher in den Hofladen machen und die weiteren Zutaten für die leckeren Rezepte einkaufen, mit denen sie von Tobias Paulert und Birger Brock regelmäßig versorgen werden.

Das erwartet die neuen Hobbbygärtner
Die Gemüseäcker haben jeweils eine Größe von rund 40 (kleine Gemüseäcker) bzw. 80 Quadratmetern (große Gemüseäcker). Es können auch mehrere nebeneinander liegende Gemüseäcker für die Saison gekauft werden. Saatgut und Jungpflanzen werden ebenso gestellt wie geeigneter Dünger, Möglichkeiten zur Bewässerung und Gießkannen. Ebenso gibt es Jungpflanzennachschub für abgeerntete Reihen auf dem Acker. Auch die Nutzung des gemeinschaftlichen Kräuterbeetes gehört zum Angebot der Ackerhelden GmbH. Gartengeräte sind ebenfalls vor Ort. In Bremerhaven kostet der kleine Gemüseacker 248,- Euro, der große 445,- Euro für die komplette Saison. Eine Investition, die sich für die Hobbygärtner gleich mehrfach lohnt. „Unsere Ackerhelden haben das gute Gefühl, hundert Prozent biologisch angebautes Gemüse in ihren Händen zu halten. Der Erntewert erreicht dabei zudem mehr als das Doppelte des Ackerpreises“, so Birger Brock und Tobias Paulert .

Große Vielfalt für jeden Geschmack
Für die Saison 2013 stehen Gemüsesorten wie Buschbohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kohlrabi, Kürbis, Möhren, Radieschen, Rotkohl, Spinat, Kopfsalat, Zwiebeln sowie Rote Bete, Fenchel, Zucchini und vieles mehr auf dem Anbauplan“, so Brock und Paulert. „Unsere Ackerhelden wissen nicht nur, wo ihr Produkt herkommt und wie es angebaut wurde, sondern sie lernen auch gleichzeitig alles über regionale und saisonale Gemüsesorten. Ihnen wird zudem ein ganz neues Geschmackerlebnis ungespritzter und knackfrischer Gemüsesorten zuteil.”

Ackerhelden und so funktioniert es
Wer sich für einen eigenen Gemüseacker auf einer Anlage interessiert, kann diesen ganz einfach online über die Homepage unter www.ackerhelden.de für den Zeitraum einer Saison buchen. Einfach den gewünschten Standort aussuchen, die Ackergröße wählen und in den „Einkaufswagen“ legen. Im Bestellformular müssen nur noch die persönlichen Daten eingegeben werden…fertig! Die Ackerflächen werden nach Buchungseingang vergeben. Saisonbeginn in Bremerhaven ist dieses Jahr aufgrund des langen Winters der 4.. Juni, bis Saisonende am 15. November gehört der Gemüseacker dann dem Hobbygärtner.
Vor Saisonbeginn erhalten alle zukünftigen Ackerhelden neben ihrer „Heldenkarte“ als Kundenausweis ein ausführliches Infopaket, sowie eine Rundum-Beratung u.a. auch mit Tipps und Rezeptvorschlägen. „Der notwendige Zeitaufwand für die Bewirtschaftung ist gering und liegt bei nur ca. 1-2 Stunden pro Woche… nicht viel mehr als die Zeit für einen Einkauf im Supermarkt, dafür aber halten die Hobbygärtner mit Sicherheit frisches, regionales, saisonales Gemüse mit natürlichem Geschmack in ihren Händen“, so die Ackerhelden Paulert und Brock.

Wer ist die Ackerhelden GmbH?
„Ackerhelden“ sind die beiden Essener Jungunternehmer Birger Brock und Tobias Paulert. Ehemals Schul- und Studienkollegen sammelten sie in den vergangenen Jahren fundierte Erfahrung in den Bereichen Marketing, Vertrieb und in der Personal- und Unternehmens-entwicklung. Für die beiden ist Gemüseanbau kein neues Thema. Sie beschäftigen sich seit vielen Jahren mit alternativen Versorgungskonzepten und Selbsversorgung und haben sich ein großes Fachwissen rund um regionale und biozertifizierte Produkte angeeignet. Birger Brock bewirtschaftet mit seiner Familie seit 2006 ein Ackerstück auf einem Bioland-Hof vor Ort. Tobias Paulert ist als „Urban Gardener“ in seinem Dachgarten aktiv, wo er alte Tomatensorten und exotische Kräuter-, Gemüse- und Obstarten anbaut. In einjähriger, intensiver Planung haben die beiden ihre Geschäftsidee entwickelt, aus der „Ackerhelden“ entstanden ist. „Wir denken, dass es an der Zeit ist, die Menschen regional und emotional wieder näher an das heran zu bringen, was sie täglich essen“, so Birger Brock über ihr Geschäftskonzept.

Beitrag von auf 23. Mai 2013. Abgelegt unter Ernährung, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste