Aktivurlaub für Naturliebhaber

Abgelegt unter: Freizeit |


Wander- und Radsportfans finden in der Region um Taxenbach ein wahres Paradies! Die idyllische 3000-Seelen-Gemeinde liegt am Anfang des Rauriser Tals und damit an einem besonders reizvollen Einstieg in perfekte Natur- und Aktivferien. Rings um Taxenbach laden Wanderwege auf 170 km ein, die vielfältigen Schönheiten des Nationalparks Hohe Tauern kennenzulernen. Mit Hilfe eines übersichtlichen Routenplans des Tourismusverbands Taxenbach und eines einfachen Nummernsystems findet sich schnell die ideale Wanderung. Von Familienwegen auf gemütlichen, teils kinderwagentauglichen Pfaden, über leichtere Touren auf die Zweitausender wie Hundstein (2.117 m) oder Baukogel (2.224 m) bis hin zu hochalpinen Varianten bieten sich alle Möglichkeiten und Schwierigkeitsstufen. Die einfache, ca. zweistündige Themenwanderung „Taxenbacher Zeitreise“, führt durch die Geschichte des Orts, vorbei an urigen Bauernhöfen, dem Kraftwerk Kitzloch bis zur Ruine auf dem Schlossberg. Ein herrlicher Höhenwanderweg ist der Salzburger Almenweg. Er bietet atemberaubende Fernblicke von den Hohen Tauern bis zum Zeller See und weit hinein in das obere Salzachtal. Seine gemütlichen Hütten laden zur zünftigen Einkehr bei Kaspressknödeln und einem Glaserl Obstler ein. Mit dem Kinderwanderpass und seinem Helfer, dem Wanderzwerg „Taxi“ zum Anstecken, erkunden selbst die Mädchen und Jungen leichtfüßig die Natur. Die Erwachsenen jagen mit dem kostenlosen Wanderpass die begehrten Wandernadeln in Gold, Silber oder Bronze. Der Tourismusverband Taxenbach verleiht Wanderstöcke und liefert die besten Tipps in der Wanderinfothek. Radsportfreunde werden von ihrer Taxenbacher Unterkunft aus mit dem Nationalpark Radtaxi zu den sehenswerten Krimmler Wasserfällen (Preis: ab 27 Euro p. P./Rad, Abfahrt 8.48 Uhr) chauffiert. Hier beginnt der 216 Kilometer lange Tauernradweg, der für gemütliche Pedaleure und Familien bestens geeignet ist. Ausgezeichnet mit grünen Schildern führt er auf ebenem Terrain entlang der Salzach und Saalach bis ins bayerische Passau. Etwas mehr Muskelkraft benötigen Mountainbiker auf den rot markierten MTB-Strecken von „Rad & Bike Pinzgau“. Geübte Fahrer erstrampeln sich hier etliche Höhenmeter und werden am Ende mit dem Blick auf ein traumhaftes Bergpanorama belohnt.

2.299 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 22. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste