AMA gibt Zulassung für den Kategorie-III-CPT-Code für die Fluoreszenz-Bildgebung zur Echtzeit-Visualisierung von Wunden bekannt

Abgelegt unter: Gesundheit |


– MolecuLight Inc., das weltweit
führende Unternehmen für tragbare Fluoreszenz-Bildgebung zur
Echtzeit-Visualisierung von Bakterien bei chronischen Wunden, wurde
von der American Medical Association (AMA) darüber informiert, dass
das CPT® Editorial Panel im Rahmen der Panels vom September 2019 die
Hinzufügung der neuen Kategorie-III-Codes 0X30T und 0X31T zur Meldung
von “bakterielle Wundlokalisation und -behandlung” per 1. Juli 2020
akzeptiert hat, um so eine Rückerstattung der fluoreszenzgestützten
Bildgebungslösung für die Wundversorgung am Pflegeort zu ermöglichen.
Zu diesem Zeitpunkt wird ein neuartiger Code ohne “X” von der AMA
gemeldet, wenn die endgültigen Ergebnisdaten von der AMA verteilt
werden. Die fluoreszenzgestützte Bildgebung von Wunden am Pflegeort
wird mittels des tragbaren Bildgebungsgeräts i:X® von MolecuLight
erzielt.

“Die Bekanntgabe durch die AMA, dass das Verfahren für
fluoreszenzgestützte Bildgebung von Bakterien einen
Kategorie-III-CPT-Code erhalten wird, ist ein äußerst bedeutender
Meilenstein sowohl für MolecuLight als auch für die steigende Anzahl
klinischer Nutzer von i:X, des tragbaren Geräts für die
fluoreszenzgestützte Bildgebung”, sagt Anil Amlani, CEO von
MolecuLight. “Die Verfügbarkeit dieses neuen Kategorie-III-CPT-Codes
ermöglicht nun die Rückerstattung von fluoreszenzgestützten
Bildgebungsverfahren in der Wundversorgung. Dadurch können viel mehr
Ärzte und Patienten von dem Verfahren profitieren und der erhebliche
unbefriedigte Bedarf der Wundversorgungsbranche abgedeckt werden.
Außerdem bringt das Verfahren bessere Ergebnisse für die Patienten.
Der AMA-Prozess umfasst ebenfalls eine detaillierte Überprüfung der
veröffentlichten klinischen Nachweise des eigenständigen Verfahrens.
Die Bekanntgabe des ausstehenden Codes ist somit ebenfalls eine
Anerkennung des klinischen Nutzens des Verfahrens in Zusammenhang der
Wundversorgung. Durch die Anwendung dieses Verfahrens erhalten
Pflegepersonen einen neuartigen, kosteneffizienten Ansatz zur
klinischen Bakterienerkennung bei Wunden, was zu besseren
Patientenergebnissen führen kann.”

“Bei der Heilung von Wunden sind wir bisher sozusagen mit dem
Steuerknüppel und dem Seitenruder geflogen – was heißt, dass wir
manchmal ganz einfach blind geflogen sind”, sagt Dr. David Armstrong,
Professor im Bereich Chirurgie und Direktor der Southwestern Academic
Limb Salvage Alliance (SALSA) an der Keck School of Medicine der
University of Southern California. “Fortschrittliche Technologien wie
diese können schlussendlich Ärzten, Chirurgen und Pflegepersonen
dabei helfen, Patienten nicht nur rascher zu heilen, sondern auch
Infektions-, Hospitalisierungs- und Amputationsrisiken zu reduzieren.
Die Tatsache, dass das Verfahren von der AMA mit einem neuen Pfad zur
Rückerstattung anerkannt wird, ist äußerst entscheidend, da wir so
nun in der Lage sein dürften, das, was wir managen, zu messen.”

Kategorie-III-CPT-Codes sind temporäre Codes für aufkommende
Technologien und Verfahren, die eine spezifische Datenerhebung in
Zusammenhang mit der Arbeit und den Kosten der Verfahren ermöglichen.
Die Rückerstattung für Verfahren im Rahmen eines Kategorie-III-Codes
erfolgt nach dem Ermessen des Zahlenden. Da diese Verfahren immer
häufiger übernommen und etabliert werden, wird MolecuLight weiterhin
mit der AMA zusammenarbeiten, um diese Codes von der Kategorie III in
den Kategorie-I-CPT-Status zu bringen.

Bestimmte Elemente der Beschreibung und Details des Codes können
geändert werden und werden erst bei der formellen Ausstellung des
Kategorie-III-Codes endgültig festgelegt.

*ANMERKUNG: CPT ist ein eingetragenes Markenzeichen der American
Medical Association.

Informationen zu MolecuLight Inc.

MolecuLight Inc. (www.moleculight.com) ist ein in Privatbesitz
befindliches kanadisches Unternehmen für medizinische Bildgebung.
Bislang hat es eine unternehmenseigene Technologieplattform für
fluoreszenzgestützte Bildgebung entwickelt und vermarktet diese
derzeit auf unterschiedlichen klinischen und kommerziellen Märkten.
Mit MolecuLight i:X® hat das Unternehmen sein erstes Produkt- und
Zubehörangebot auf den Weltmarkt gebracht, das eine
fluoreszenzgestützte Bildgebungslösung für die Wundversorgung bietet.
Das MolecuLight i:X stellt Klinikärzten neue Informationen über die
Fluoreszenz-Eigenschaften von Wunden zur Verfügung, wodurch sie in
der Lage sind, bessere Entscheidungen bei der Diagnostik und bei der
Behandlung zu treffen. Das Unternehmen bringt seine einzigartige
Technologieplattform für fluoreszenzgestützte Bildgebung derzeit auch
auf weitere, weltweit relevante Märkte mit ungedecktem Bedarf, so
etwa für Nahrungssicherheit, Kosmetika und weitere Schlüsselmärkte.

Rob Sandler, Chief Marketing Officer, MolecuLight Inc., M. +1 416
274 8166, rsandler@moleculight.com, www.moleculight.com

Original-Content von: MolecuLight Inc., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. November 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste