Arzneimittel wirken bei Senioren anders: Dosierung anpassen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Bei Senioren wirken viele Medikamente anders
als bei jüngeren Menschen – und müssen daher auch anders dosiert
werden. Darauf weist das Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber” hin. Im
Alter sind Darm und Magen träger, der Verdauungstrakt ist nicht mehr
so leistungsfähig wie früher. Deswegen werden Medikamente langsamer
aufgenommen und brauchen länger, bis sie wirken. Die Leber – die die
Wirkstoffe zum Teil umbaut und über die einige Arzneimittel später
auch ausgeschieden werden – arbeitet zudem langsamer. Beide
Funktionen lassen im Alter nach. Auch haben Ältere weniger
Körperwasser, dafür steigt der Fettanteil des Organismus. Aus diesem
Grund lagern sich fettlösliche Stoffe im Gewebe an und wirken länger
als gewünscht. Lässt die Nierenfunktion nach, wird manche Arznei
nicht mehr so rasch über den Harn ausgeschieden. Der Wirkstoff
sammelt sich im Blut, sodass leichter eine Überdosierung droht.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber” 3/2018 liegt aktuell in den
meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 27. März 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste