Attraktive Angebote für Allergiker durch neue Kooperation

Abgelegt unter: Gesundheit |


Die Bedeutung des Themas Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergien nimmt in der heutigen Gesellschaft immer mehr zu. Die Gründe dafür sind die immer stärker werdende Sensibilität auf ungewohnte Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln und die besseren Diagnosemöglichkeiten der Medizin.

Um Nahrungsmittel günstig anbieten zu können und lange haltbar zu machen, werden oftmals bei der Qualität der Inhaltsstoffe Abstriche gemacht oder es werden modifizierte Inhaltsstoffe zugesetzt. Manche Lebensmittel, wie zum Beispiel Südfrüchte, sind uns Westeuropäern erst vor wenigen Jahrzehnten verfügbar gemacht geworden. Der menschliche Körper ist aber an regionale und natürliche Inhaltsstoffe gewöhnt und der Konsum neuer exotischer Bestandteile wird zum Problem. Infolgedessen können Unverträglichkeiten oder sogar allergische Reaktionen ausgelöst werden. Das nächste Problem ist die Beschaffung geeigneter Lebensmittel. Glutenfreie, laktosefreie oder z.B. glutamatfreie Lebensmittel sind meist um etliches teurer. Das bedeutet, dass Allergiker tiefer in den Geldbeutel greifen müssen. Andere Länder wie Italien haben bereits darauf reagiert und bezuschussen betroffene Personen. In Deutschland sind wir noch weit davon entfernt.

Die R+V BKK und die Allergiefrei Essen GmbH möchten das nun ändern. Die Unternehmen kooperieren, um Betroffene zu unterstützen. Versicherte der R+V BKK erhalten schon jetzt Leistungen, die über den „Standard“ hinausgehen. Die Wiesbadener Krankenkasse bezuschusst Leistungen aus den Bereichen anthroposophische Medizin sowie Homöopathie und fördert gesundheitsbewusstes Verhalten durch Bonusprogramme und hohe Zuschüsse bei Präventionskursen. Die Allergiefrei Essen GmbH bietet Lebensmittel speziell für Allergiker an und unterstützt diese durch Einkaufshilfen, wie den Detailfilter und ist ständig auf der Suche nach geeigneten und preisgünstigen Lebensmitteln.

„Die Zusammenarbeit hat das Ziel, Angebote für Allergiker und Personen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten attraktiver zu gestalten und damit die Lebensqualität deutlich zu verbessern“, so Katja Rößler (Produktmanagerin der R+V BKK). Gemeinsame Veranstaltungen, Informationsbereitstellung zum Umgang mit Nahrungsmittelintoleranzen sowie ein interessantes Rabattprogramm unterstützen die Kunden im Umgang mit ihren Leiden. „Betroffene haben oftmals das Problem, dass ihre Krankenkasse das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit noch nicht richtig einschätzen kann , Angebote spärlich ausfallen und der Faktor „Stress“ pauschal als Ursache der Beschwerden herangezogen wird. Damit ist diesem Personenkreis aber nicht geholfen. Mit der R+V BKK haben wir nun einen Partner, der für diese Problematik sehr aufgeschlossen ist, hohe Kompetenz aufweist und auf den wir besten Gewissens verweisen können“, sagt der Geschäftsführer der Allergiefrei Essen GmbH, Philipp Heidrich.

Beide Partner entwickeln laufend zusammen weitere Möglichkeiten und Strategien, um Allergiker und Personen mit Unverträglichkeiten noch besser zu unterstützen und für mehr Lebensqualität zu sorgen. Die aktuellen Aktionen und Informationen sind auch online bei den jeweiligen Unternehmen abrufbar: www.ruv-bkk.de und www.allergiefreiessen.de

Beitrag von auf 14. März 2012. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste