Autoren erobern das Web – Lesungen im Deutschen Literaturfernsehen

Abgelegt unter: Literatur |


Seit zwei Jahren bietet das Deutsche Literaturfernsehen Autoren die Gelegenheit, ihre Neuerscheinungen in Wort und Bild einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Medienmarkt ist gesättigt von den immer neuen Vorstellungen derselben amerikanischen Serienschriftsteller und ihren stark industriell geprägten Produktionen. Das Deutsche Literaturfernsehen versteht sich dagegen auf die Entdeckung und Darbietung der substantielleren Literaturen, die aus deutscher Sprache erwachsen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob ein Schriftsteller, wie Martin Walser, Günter Grass oder Durs Grünbein, bereits sehr bekannt ist oder ob ein Autor gerade sein schriftstellerisches Debüt vorgelegt hat und mit Engagement vorstellt.

Das Deutsche Literaturfernsehen ist ein Forum für neue deutschsprachige Literatur. Die Redaktion fördert insbesondere die Newcomer, von denen der Markt der Zukunft wichtige Impulse zu erwarten hat. In den aktuellen Gedichten, Dramen und Prosa-Werken spiegelt sich die ganze Vielfalt der zeitgenössischen Literatur wider. Dabei kommen die Verfasser von Sachbüchern ebenso zur Sprache wie die Schöpfer von Romanen, Erzählungen, Kurzgeschichten und Kinderbüchern. Der Autor und sein geschriebenes Werk rücken in den Fokus der Aufmerksamkeit des Publikums, das durch den Auftritt im Deutschen Literaturfernsehen, ganz nach den individuellen Vorstellungen der Schriftsteller, zum Lesen angeregt wird. Zudem besteht für den Zuschauer die Möglichkeit, über das Internet mit den über einhundert Autoren ins Gespräch zu kommen, die sich bisher schon im Deutschen Literaturfernsehen präsentiert haben.

Derartige Kontakte werden vornehmlich auch auf den großen Buchmessen geknüpft, auf denen das Deutsche Literaturfernsehen ebenfalls regelmäßig vertreten ist. So besteht nach der diesjährigen Litera in Linz nun auch wieder auf der Frankfurter Buchmesse vom 15. bis 19. Oktober 2008 die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Autorenlesung aufnehmen zu lassen und diese dann im Deutschen Literaturfernsehen vorzustellen.

Das Deutsche Literaturfernsehen ist ständig bemüht, mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten und den Bedürfnissen des Literaturmarktes gerecht zu werden. So können Lesungen der Literaturpreisträgerin Ilse Pohl als wöchentlicher Podcast abonniert werden. Neue literarische Projekte und die technische Erweiterung des Deutschen Literaturfernsehens sind derzeit in Planung.

Beitrag von auf 8. September 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste