Babyhaut im Winter vor Kälte und Sonne schützen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Die Haut von Babys benötigt im Winter besonderen Schutz.
“Mütze und Handschuhe sind bei Kälte und Wind Pflicht”, betont Apothekerin
Franziska Müller aus Leipzig im Apothekenmagazin “Baby und Familie”.
“Hautpartien, die man nicht abdecken kann, also vor allem Gesicht einschließlich
Nase und Lippen, cremen Sie mit einer Wind-und-Wetter-Salbe ein.” Sie sei
wasserfrei und könne nicht auf der Haut gefrieren. “Wieder zu Hause, sollte die
Kältecreme sanft abgetupft werden, damit die Haut besser atmet.” Bei intensiver
UV-Strahlung braucht es der Apothekerin zufolge auch im Winter einen
Sonnenschutz – unabhängig von der Außentemperatur. “Bei praller Sonne, im Schnee
und in Höhenlagen cremen Sie freie Hautpartien mit einem
Kinder-Sonnenschutzmittel ein.” Eine Wettercreme könne darüber aufgetragen
werden, erklärt Müller.

Weitere Tipps, wie Eltern die Haut ihres Säuglings im Winter pflegen können und
wie sich Hautreizungen vermeiden lassen, finden Leserinnen und Leser im
aktuellen “Baby und Familie”-Heft.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das
Apothekenmagazin “Baby und Familie” 11/2019 liegt aktuell in den meisten
Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/52678/4445708
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 21. November 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste