Bayerns „Passauer Land“: Natürlich reiche Natur

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Vor dieser Fülle wirkt das einfache Naturerlebnis auf den ersten Blick unbedeutend. Erst auf den zweiten Blick offenbart es seinen Wert. Die Schönheit einer im Laufe von Jahrhunderten gewachsenen Allee oder der Ausdruck des „ewigen“ Granits sind Beispiele für diese „Natur-Reichtümer“ von hohem Wert. Sie sind, wie sich trotz aller Technisierung gezeigt hat, unerlässlich für ein harmonisches Leben und eine Einladung an alle Sinne, aus ihnen neue Kraft zu schöpfen. Das „Passauer Land“ hat dafür alle Voraussetzungen. Es ist vielfältig reich: an Tieren und Pflanzen, an Sinneseindrücken, an Genuss, an Wasser und Steinen. Zusammen bilden sie die Schätze des „Passauer Landes“: seine Flüsse, Wälder und Thermen.

Der Natururlaub
Flüsse, Wälder und Thermen. Donau, Inn, Ilz, Vils und Rott zaubern rund um die Dreiflüssestadt Passau traumhafte Flusslandschaften. Die lichten Wälder des Südlichen Bayerischen Waldes versprechen Stille und weite Ausblicke. Aus den legendären Thermalquellen in Bad Füssing und Bad Griesbach sprudelt Gesundheit und Wohlbefinden. Das „Passauer Land“ macht Lust auf Natur – ganz relaxt beim genussvollen Verweilen oder sportlich aktiv. Zu jeder Jahreszeit und in vielen Facetten.
Abwechslungsreiche Wanderwege und Radrouten führen zu natürlichen Schätzen und von Menschenhand erschaffenen Kleinoden. Zu barocken Klöstern, prunkvollen Schlössern und verwunschenen Parkanlagen. Im Sommer werden sie zur Bühne der Kultur. Festspiele und Konzerte, Kabarett und Jazz erzählen vor einmaliger Naturkulisse von der bayerischen Lebensart. Leben und leben lassen, die Ausblicke in die Natur aufsaugen und regionale Schmankerl verkosten. Dazu gibt es im „Passauer Land“ schier unzählige Möglichkeiten. Bei einer Schifffahrt ins bayerisch-österreichische Donautal, einer urigen Einkehr auf einem Bauernhof oder beim Besuch des traditionsreichen „Karpfhamer Festes“, dem drittgrößten Volksfest Bayerns. Und während die einen die bayerische Gemütlichkeit hochleben lassen, tauchen die andern ab: in den Thermen der weltbekannten Heilbäder Bad Füssing und Bad Griesbach oder in einem der vielen Badeseen mit geprüfter Wasserqualität. Eginger See, Rannasee, Dreiburgensee… Das ist der Sommer im „Passauer Land“.
Der Winter packt die Natur unter seine weiße, glitzernde Haube und macht ihn zur Kulisse für besondere Winterfreuden: auf bestens präparierten Loipen, gepflegten Winterwanderwegen oder querfeldein mit Schneeschuhen. Dieses unverfälschte Vergnügen fordert den Sportler, lässt den Genießer schwelgen, und macht den Liebhaber regionaler Spezialitäten zum Kenner: Pichlsteiner, Lüngerl, Blutzwurz, Speckbrot… Der Winter schmeckt gut.

Beitrag von auf 14. April 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste