beauty24 und Wellness-Hotels-Deutschland zeigen Wellness-Trends 2010

Abgelegt unter: Freizeit |


Wellnessbranche: Gewinner der Krise

Berlin, 10. März 2010. Von harten Einschnitten im Wirtschaftskrisenjahr 2009 blieb die Wellnessbranche im Gegensatz zu vielen anderen Segmenten im Tourismus verschont. Die Nachfrage nach Wellnessleistungen ist sogar noch angestiegen. Das ergab eine aktuelle Umfrage unter Partnerhoteliers der Kooperation Wellness-Hotels-Deutschland GmbH (W-H-D) und des Wellnessreise-Veranstalters beauty24 (http://www.beauty24.de). Stellten 2008 schon 44 Prozent der Hoteliers eine erhöhte Nachfrage an Wellnessleistungen fest, so stiegen im Jahr 2009 die Buchungen für Wellnessangebote bei 50 Prozent der Hoteliers. Für 2010 erwarten sogar mehr als die Hälfte der Hoteliers eine erneute Umsatzsteigerung.

Die Wellness-Trends 2010:

1. Warm und Sinnlich: Orientalische Wellness

Als exotische Eyecatcher spielen orientalische Wellnessangebote gerade in der Außendarstellung der Hotels eine wichtige Rolle – im Verhältnis dazu wurden sie bislang aber eher verhalten gebucht. Erstmalig im Jahr 2009 stellt es sich anders dar: Orientalische Wellnessanwendungen schlagen sich positiv in den Buchungszahlen nieder. Das beweisen die aktuellen Zahlen der Gästeumfrage von W-H-D und beauty24. So haben fast 29,61 Prozent der Befragten schon ein Hamam besucht oder ein Rasulbad ausprobiert. Immerhin 30,04 Prozent der Befragten möchten im Jahr 2010 orientalische Wellness testen. Auch die beauty24-Hoteliers verzeichneten eine steigende Nachfrage nach orientalischen Wellnessanwendungen um 17,45 Prozent.

2. Ökologisch wertvoll: Regionale Wellnessanwendungen auf dem Vormarsch

Bio, Fair-Trade und CO2-Bilanz – ein Trend kommt nun auch in der Wellnessbranche an. Schon 37 Prozent der Kunden achten auch auf ein Umwelt-Gütesiegel. Regionales setzt sich bei den Spa-Programmen durch: 2009 bevorzugte schon jeder dritte Gast regional typische Anwendungen. Die Hoteliers bestätigen das: 30 Prozent verzeichneten einen Anstieg der Wellnessbehandlungen mit regionalen Produkten. Der Trend ist auch im Restaurant spürbar: 76,74 Prozent der Hoteliers setzen auf regionale, teils biologische Gaumenfreuden. Damit entsprechen sie den Wünschen und Anforderungen der Gäste: 61,83 Prozent der Wellnessurlauber wählen im Restaurant lokale Spezialitäten. Die Gäste wollen – wie bei jedem anderen Urlaub ja auch – die Region intensiv erleben: eine besondere Landschaft, lokale Eigenheiten und regionale Produkte und Anwendungen – das gehört zusammen.

3. Anti-Aging und Detoxing: Revitalisierende Wellness

Nicht nur in Hollywood sind Anti-Aging- und Detoxing-Anwendungen gefragt, auch in Deutschland setzen sich Produkte und Programme dieses Segments immer mehr durch. Für einen gesunden und frischen Look sowie für ein allgemeines Wohlbefinden kommen beim hiesigen Verbraucher dennoch eher Wellnessprogramme zur Entschlackung und Entgiftung oder zur Förderung der Gesundheit gut an. In der aktuellen Umfrage haben 13,41 Prozent der Befragten bereits ein Anti-Aging-Programm ausprobiert, jeder Fünfte (20,28 Prozent) möchte zudem im Jahr 2010 ein solches Programm testen. Kuren zur Entschlackung oder Entgiftung wurden schon von 22,46 Prozent der Wellnessgäste ausprobiert. Immerhin 21,26 Prozent möchten 2010 entsprechende Programme für sich entdecken. Das gestiegene Interesse der Gäste an Anti-Aging- und Detoxing-Programmen können auch die Hoteliers bestätigen: Immerhin ein Viertel verzeichnete 2009 steigende Buchungen für Anti-Aging-Programme, 11,63 Prozent bei Detoxing-Programmen.

4. Exklusive Wellness-Welten: Spa-Suiten haben Hochkonjunktur

Der heutige Wellnessgast sucht einen Ort der Ruhe mit individueller Betreuung – ein privates Refugium. Die aktuelle Kundenumfrage von W-H-D und beauty24 bestätigt: Für rund 30 Prozent (29,66 Prozent) der Umfrageteilnehmer sind Spa-Suiten ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Wellnesshotels. Spa-Suiten sind meist mit privatem Dampfbad, Jacuzzi, Sauna, Massageliegen und sogar eigenem Spa-Butler ausgestattet. Den Trend zum versteckten, privaten Spa-Erlebnis haben viele Hotels erkannt und richten immer mehr Spa-Suiten ein. Das zeigen die aktuellen Zahlen der Hotelierumfrage von beauty24. Demnach haben 2009 bereits 18,46 Prozent der Hotels in die Entwicklung von Spa-Suiten investiert. In diesem Jahr plant fast jedes fünfte befragte Hotel (19,04 Prozent) Investitionen in private Spa-Bereiche.

Details zur Umfrage
Die Kundenumfrage wurde im Januar und Februar 2010 mit insgesamt 1.834 Kunden von beauty24 und W-H-D online durchgeführt. Davon kamen 1.277 Kunden von beauty24 und 557 von W-H-D. An der Hotelierumfrage beteiligten sich insgesamt 112 der Partnerhotels von beauty24 und W-H-D. Für die Analyse wertete beauty24 Kunden- und Buchungsdaten von 2009 aus.

Beitrag von auf 10. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste