Bergwellness im Bayerischen Wald liegt im Trend

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


„Bergwellness“ liegt im Trend. Viele Menschen stärken Körper und Seele mit den heilenden Kräutern der Berge, mit feinstem Bergkristallsalz, mit naturbelassenem Honig. Und dies in der authentischen Naturlandschaft des Bayerischen Walds mit seinen Wäldern, Wiesen, Bergkuppen und Bächen. Schon ein Kurzurlaub in Bayern hilft, die Seele zu durchlüften und neue Kraft zu tanken.

Ein beliebtes Ziel für solche Kurztrips ist das Wegscheider Land im Süden des Bayerischen Walds, im Dreiländereck Deutschland/Österreich/ Tschechien. Eine Urlaubslandschaft voller Schönheit und Ruhe, mit einem besonders behaglichen Fluchtpunkt in Gestalt des Reischlhofs in Sperlbrunn. Das Drei-Sterne-Superior-Haus „Reischlhof – family & wellness“ bietet in diesen Tagen mit „Bergwellness, 2 Nächte“ eine verlockende Herbstpauschale an. Anreise ist jeweils Donnerstag, in der Zeit vom 5. November bis zum 3. Dezember.

Auf den Gast wartet ein großzügiger Spa- und Wellnessbereich. Beeindruckend das 800 qm – Schwimmbad mit Bergwasser des Bayerischen Walds, mit der wohligen Wintertemperatur von 31,5 Grad. Die Saunalandschaft lässt keine Wünsche offen, bietet alles von der Altholz-Bergkräutersauna bis hin zur klassischen Finnischen Sauna. Viele Fans hat das legendäre „Wellnesswohnzimmer“ mit Kaminfeuer und orientalischer Farbharmonie, ganz zu schweigen von der Vielzahl von Wellness- und Kosmetikbehandlungen. Den kuscheligen Bademantel stellt der Reischlhof, zum Angebot gehören auch eine Honig-Peelingmassage mit Bergkristallsalz, eine warme Kräuterstempelmassage mit Johanniskrautmassagemilch und ein Heublumenfußbad.

Die Pauschale beinhaltet die Reischlhof-Verwöhnpension mit dem Vital-Frühstücksbuffet, dem Mittagssnack mit Salat, Suppen und Kuchen sowie einem kreativen Abendmenü. Gratis dazu gibt es die familiäre, herzliche Atmosphäre des Reischlhofs. Er bietet allen Komfort eines Hotels, professionellen Service und Qualität, aber ohne steife Förmlichkeit. Hier darf sich der Gast gemäß dem Motto des Hauses fühlen: „Nicht daheim und doch Zuhause“.

Beitrag von auf 16. Oktober 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste