Bergwerke von Bernd und Hilla Becher

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Bottrop (nrw-tn). Das Leben und die Arbeit im Umfeld von Zechen und Stahlwerken haben das Ruhrgebiet über ein Jahrhundert geprägt. Die Einzigartigkeit dieser Lebens- und Industrieregion hat das Fotografenpaar Bernd und Hilla Becher seit Beginn ihrer Arbeit Anfang der 1960er Jahre fasziniert. Vom 7. Februar bis 2. Mai sind ihre Industrielandschaften im Josef Albers Museum Quadrat Bottrop zu sehen. Die Ausstellung „Bernd und Hilla Becher. Bergwerke und Hütten“ zeigt Landschaften, die die kurze Epoche des Industriezeitalters im Ruhrgebiet, aber auch in anderen Regionen weltweit beispielhaft dokumentieren. Sie ist Teil von „Mapping the Region“, dem gemeinsamen Ausstellungsprojekt der RuhrKunstMuseen, einem Kulturhauptstadt-Verbund von 20 führenden Museen in der Metropole Ruhr.

Internet: www.quadrat-bottrop.de

Pressekontakt: RuhrKunstMuseen, RUHR.2010 GmbH, Carolin Nüser, Telefon: 0201/8882234, E-Mail: carolin.nueser@ruhr2010.de ; Josef Albers Museum Quadrat Bottrop, Gudula Weiler, Telefon: 02041/29716, E-Mail: presse@quadrat-bottrop.de

Beitrag von auf 2. Februar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste