„Berlin: Begegnungen und Begebenheiten“ von Anja Polaszewski

Abgelegt unter: Literatur |


Der Band besteht aus 25 teils humoristischen, teils melancholischen Kurzgeschichten, die jeweils mit einer thematisch passenden Fotografie abgerundet werden.

Kurzbeschreibung:
Leben erleben in Berlin ist wie eine ungewöhnliche Symphonie hören: wie eine Mischung aus harmonischem kulturellen Wohlklang auf der einen und sozialer Kakophonie auf der anderen Seite. Berlin nervt und fasziniert gleichermaßen: Hedonistischer Lebensstil, Ausschweifung und Verschmutzung gehen Hand in Hand mit Internationalität, Offenheit und Neugierde. Vorliegende Kurzgeschichtensammlung ist eine Hommage an die deutsche Kapitale als eine der ungewöhnlichsten Städte des Erdballs – voller Superlative und Gegensätze.

Rezension von Schriftstellerin Gaby Bessen:
„Die Spreemetropole Berlin wird durch die Augen der Wahlberlinerin Anja Polaszewski zu einem ganz besonderen Erlebnis.
In ihrem Buch „Berlin: Begegnungen und Begebenheiten“ lässt sie den Leser in vielen Kurzgeschichten teilhaben an ganz normalen Alltagssituationen des täglichen Lebens. Das sind genau die Situationen, die ein Tourist, dessen Augenmerk eher die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten ist, nur selten in dieser Lebendigkeit erlebt. Solche Situationen sind nur dann wahrzunehmen, wenn man den richtigen Blick, Zeit und Muße und eine Liebe zu Berlin in sich hat.
Mit Anja Polaszewski erlebt der Leser intensiv die täglich überfüllten U- und S-Bahnen zur Hauptverkehrszeit, das Gerangel um die Sitzplätze und die unterschiedlichen Typen von Menschen, die für kurze Zeit gemeinsam auf dem Weg sind. Auch Bus- und Autofahrer müssen oft die Nerven behalten, wenn der öffentliche und private Verkehr kurz vor dem Kollaps steht. Berlin ist in Bewegung – ununterbrochen.
Bei soviel Hektik muss man auch mal entfliehen können, eine Auszeit nehmen, um dann gern wieder zurückzukommen. Wie kann man das am besten? Mit dem Flieger, wobei die Turbulenzen des Großstadtlebens selbst am Flughafen nicht aufhören. Ganz nebenbei entführt Anja Polaszewski den Leser in ein Cafe nach Weißensee, in dem die Ost – West – Annäherung durch ein Jägerschnitzel vorangetrieben wird. In einem anderen Cafe gelingt es einem kleinen Spatzen, ein befreiendes Lächeln auf die Gesichter der angespannten Menschen zu zaubern. Urlaubsfeeling an der Spree, musikalische Leckerbissen in der O2 World-Arena am Ostbahnhof und letztendlich ein EM-Fußballspiel in einer Kneipe, das an die bewegenden Momente der Weltmeisterschaft erinnert, als Berlin wochenlang im Fußballfieber weilte. Anja Polaszewskis heitere und besinnliche Texte, ergänzt durch brilliante Fotos, machen neugierig auf Berlin und die Berliner, so wie sie sind: Menschen mit Herz und Schnauze. Eine gelungene Hommage an die Bundeshauptstadt.“

Das Buch ist im Handel erhältlich unter:
Polaszewski, Anja; Berlin: Begegnungen und Begebenheiten – Hauptstadtgeschichten; Norderstedt: Books On Demand, 2009
ISBN: 978-3837036145, 140 Seiten, 25 Kurzgeschichten, 25 Fotografien, Paperback, 12,90 EUR

Anja Polaszewski
Greifswalder Straße 150
10409 Berlin
Telefon: +491721636746

Beitrag von auf 26. Februar 2010. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste