Berliner Startup sagt Zucker den Kampf an

Abgelegt unter: Diabetes,Gesundheit |


Berlin, August 2018: Eine kleine Nascherei während der Arbeit oder beim gemütlichen Fernsehabend? Unser Alltag ohne Süßigkeiten ist unvorstellbar, da der enthaltene Zucker süchtig macht. Das soll sich dank „Zveetz“ ändern. Vishal Kawatra und Christian Krause haben ihr Startup gegründet, um Süßigkeiten zukünftig von Zucker zu befreien. Dafür haben sie die zuckerfreie & vegane Süßigkeit mit der geringsten Kalorienzahl entwickelt, die es bis jetzt weltweit gibt. Ihr Fruchtgelee hat lediglich 10 Kalorien pro 100g. Das sind 50 mal weniger Kalorien als herkömmliche Fruchtgummis oder Fruchtgelees und 28 mal weniger Kalorien als vergleichbare zuckerfreie Produkte.

Aufkärung über Zuckerkonsum ist Hauptaufgabe

Zveetz hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur ein zuckerfreies Produkt auf den Markt zu bringen, sondern auch aktiv Aufklärung zu betreiben. „Wir müssen die Menschen noch mehr wachrütteln, was die Folgen von übermäßigem Zuckerkonsum sind und für die Gesundheit des Einzelnen und die Gesellschaft bedeuten“, so Christian Krause. Denn obwohl laut Weltgesundheitsorganisation jedes dritte Kind übergewichtig oder sogar adipös ist, gibt es kaum passende Lebensmittel oder Getränke, die auch für Kinder geeignet und einfach zugänglich sind. Um das zu ändern, will Zveetz direkt mit Kitas und Grundschulen zusammenarbeiten. Pro Verkauf ihres Produktes wird das Startup eine Verpackung kostenfrei an eine Einrichtung zur Verfügung stellen.

Nach der Produktentwicklung wurde jetzt eine Crowdfunding Kampagne gestartet.

Um das benötigte Kapital für dieses Konzept zu beschaffen, befindet sich Zveetz aktiv auf Investorensuche. Parallel wurde eine Crowdfunding Kampagne auf der amerikanischen Plattform Kickstarter gestartet, während der Kunden und Interessenten das Produkt vorbestellen können (https://www.kickstarter.com/projects/1501918893/zveetz-sugar-free-jelly-candy-vegan-natural-handma?ref=project_build). Die Kampagne ist der Startschuss für die Aufklärungmission der beiden Gründer und jede Verbreitung und Unterstützung ist hilfreich. Das dort eingesammelte Kapital will das Startup in Maschinen investieren, um bis zu 100.000 Einheiten pro Monat produzieren zu können. Verkaufsstart ihres Produktes soll Ende September sein, so die Gründer von Zveetz.

Beitrag von auf 9. August 2018. Abgelegt unter Diabetes, Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste