Blutverdünner bei Vorhofflimmern: Marcumar bekommt Konkurrenz

Abgelegt unter: Herz-Kreislauf,Vermischtes |


Millionen von Marcumar®-Nutzern in Deutschland warten gespannt auf Anfang 2011: Dann soll ein Medikament für Patienten mit Herz-Vorhofflimmern auf den Markt kommen, das besser und vor allem anwendungsfreundlicher sein soll als der bislang landläufig verschriebene Blutgerinnungshemmer Marcumar®. Die RELY-Studie besagt, dass das Präparat Dabigatran® mindestens gleichwertig und in einigen Aspekten dem Marcumar® sogar überlegen ist. Sind damit also die lästigen Kontrollen von Quick- bzw. INR-Wert & Co. und das mühevolle Dosieren vorbei? Im deutschlandweit ersten ausführlichen Interview zu diesem Thema beantwortet der Kölner Chefarzt und Kardiologe Prof. Dr. Marc Horlitz (Krankenhaus Porz am Rhein; www.khporz.de) wesentliche Fragen zur Wirkung der neuen Generation von Blutgerinnungshemmern.

„Einige Stimmen sprechen bereits von einem Paradigmen-Wechsel in der Behandlung – und es gibt auch Hinweise darauf, die diese Einschätzung rechtfertigen“, so Prof. Horlitz im Interview, das im Online-Gesundheitsmagazin www.rheinruhrmed.de erschienen ist. Dabigatran® sei im Rahmen der RELY-Studie in zwei verschiedenen Dosen gegeben, und zwar einmal 110 mg und einmal 150 mg. „Beide Dosen hatten signifikante Vorteile gegenüber dem Marcumar®“, sagt Prof. Horlitz. Welche Vorteile das sind, wie sie sich konkret auswirken und warum Prof. Horlitz bislang jedenfalls noch vor allzu großer Euphorie warnt, lesen Sie im ausführlichen Exklusiv-Interview: www.rheinruhrmed.de/interview/marcumar_dabigatran_horlitz.php

Beitrag von auf 2. Dezember 2010. Abgelegt unter Herz-Kreislauf, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste