?Bout du monde? vom Saarländischen Rundfunk und dem Liquid Penguin Ensemble ist Hörspiel des Jahres 2009

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Das Hörspiel „Bout du monde“ des Liquid Penguin Ensembles und des Saarländischen Rundfunks ist von der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Darmstadt zum „Hörspiel des Jahres 2009“ gewählt worden. Regie führten Katharina Bihler und Stefan Scheib (Liquid Penguin Ensemble), Dramaturgie und Redaktion lagen in der Verantwortung der SR-Hörspielchefin Anette Kührmeyer, der SR produzierte das Hörspiel. Die Begründung der Jury:

„Dieses Hörspiel ist eine besonders originelle und kunstvolle Komposition aus Meeresrauschen, Möwenkreischen, Musik, pseudodokumentarischen und imaginierten historischen Texten. Ausgehend von der Biografie des französischen Weltumseglers Louis Antoine de Bougainville führt uns das Liquid Penguin Ensemble in ein fiktives Museum von Bougainvilles Horizontbetrachtungen. Dieser Ort in der Normandie, an den sich der Weltreisende des 18. Jahrhunderts in seinen letzten Lebensjahren zurückgezogen haben soll, zieht viele Nachfolger an, die dort am Strand sitzen und durch einen Rahmen auf das Meer schauen. So ist eine richtige „Sitzbewegung“ entstanden. Ihre „Recherche zu den Horizontbetrachtungen des Louis Antoine de Bougainville“, die zunächst wie eine Reportage daherkommt, verknüpfen Katharina Bihler und Stefan Scheib, die das Liquid Penguin Ensemble bilden, mit Überlegungen zu Kartografie, Abstraktion, Erkenntnis durch Reduzierung und Entschleunigung. Hinzu kommen Musiker (das Ensemble „Hors de Cadre“), die das, was sie sehen ? „Zirrus, so feine, weiße Schäfchenwolken, auf- und abtauchende Schiffe“ ? in Töne übersetzen und ein Maler, der jedes Jahr einen neuen Pinselstrich auf seinem Bild hinzufügt. So eröffnen die Autoren mit Phantasie und sanfter Ironie einen weiten Assoziationsspielraum, in dem die Hörer die Fäden – gedachte Linien, die Freuden der Horizontale und das Vergehen der Zeit ? aufgreifen und weiterspinnen können. Hier stimmt einfach alles: der charmante französische Akzent der Museumsführerin, die gekonnt eingesetzte Musik, die Geräusche. Und wie die „Sitzgäste“ in Pointe de la Loge möchte man einfach nur noch sitzen und der Museumsführerin zuhören, die erklärt, dass manche Gäste seit Jahren hier sind und Ebbe und Flut ungerührt an sich vorbeiziehen lassen. Dieses Stück zu hören ist, als bekomme man plötzlich einen Urlaubstag am Meer geschenkt.“

Zum Inhalt:
Wie gelangt man ans Ende der Welt und noch darüber hinaus? Wie erobert man den Horizont und wie greift man in den Raum, der dahinter liegt? Louis-Antoine de Bougainville hat im 18. Jahrhundert als erster Franzose die Welt umsegelt, immer auf der Suche nach dem südlichen unbekannten Land, das es gar nicht gibt, wie der Engländer Cook zwei Jahre später beweisen sollte. „Mein Kartograph zeichnet die ganze Erde auf ein Stück Papier, und so kann ich sie zusammengefaltet selbst in meiner Rocktasche bei mir tragen“, schrieb Bougainville danach. „Doch es gibt keinen Ort mehr, den ich noch erreichen können wollte; es ist alles erreicht. Also suche ich nach Methoden, mir auf andere Weise das Vergnügen der Erkenntnisvermehrung zu verschaffen.“ An der Pointe de la Loge in der Normandie setzt er sich auf einen zierlichen Sessel mit goldenen Armlehnen und schaut durch das einzige Fenster seines winzigen Häuschens aufs Meer hinaus: „Ich betrachte die Welt in schmalen Ausschnitten und denke mir den Rest. Oder sehne mich nach dem Rest. Oder bilde ihn mir ein.“

Bougainville konnte nicht ahnen, dass ihm heute Tausende nacheifern und an jedem 16. März eines Jahres ihre Sitzmöbel an die Pointe de la Loge bringen, um von dort aus zur Erhaltung der seelischen Gesundheit den Horizont zu betrachten.

Das Liquid Penguin Ensemble:
Das Liquid Penguin Ensemble wurde 1997 von Katharina Bihler und Stefan Scheib in Saarbrücken gegründet, wo beide auch leben. Bihler arbeitet als Performerin, Autorin und Regisseurin; Stefan Scheib als Komponist und Bassist. Gemeinsam haben sie an diversen Projekten als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und neuen Medien mitgewirkt. Für den SR produzierten sie „Gras wachsen hören“, das Hörspiel des Monats Dezember 2007 war und den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2008 und den ARD Online Award 2008 gewann.

Die Preisverleihung ist am Sonntag, 14. März, im Literaturhaus in Frankfurt. „Bout du monde“ ist in der Reihe „SR 2 Edition“ als No 3 erschienen; die Edition gibt es zum Preis von 13 Euro bei „SR am Markt“ in Saarbrücken zu kaufen. Das Hörspiel wird am Donnerstag, 25. März, 18.00 Uhr, in der „HörspielZeit“ auf SR 2 KulturRadio wieder zu hören sein.

„BOUT DU MONDE ? Ende der Welt“; von Liquid Penguin Ensemble; Regie: Katharina Bihler + Stefan Scheib (Liquid Penguin Ensemble); Dramaturgie + Redaktion: Anette Kührmeyer; Länge: 74?30″; Ursendung: 25. Juni 2009; Produktion: SR 2009.

SR Kommunikation
Saarländischer Rundfunk
Funkhaus Halberg – 66100 Saarbrücken
Tel: +49 681 602-2040/43 – Fax: +49 681 602-2049
mailto:kommunikation@sr-online.de – Internet: http://www.sr-online.de

Beitrag von auf 19. Januar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste