Bundesweit einmaliges Bürgerfest feiert den Inklusionsgedanken / Dr. Loew und die Gemeinde Wernberg-Köblitz veranstalten gemeinsam die Festwoche „Wernberg-Köblitz – Exzellent in Inklusion“

Abgelegt unter: Freizeit |


Von jedem Bürgerfest kennt man die
Bilder: die Sportangler räuchern Forellen, der Ortsverein der einen
Partei verkauft Bier, der Frauenverband der anderen sorgt für Kaffee
und Kuchen. Irgendwo dreht sich ein Kinderkarussell und weiter vorne
spielt die Live-Musik. Doch neben dem Stand mit Süßwaren befindet
sich ein Psychose-Kaufhaus, wo man selbst erfahren kann, wie schlimm
diese Krankheit den Alltag der Betroffenen bestimmt. Und zwischen
Pizzastand und Kinderbahn erfährt man, wie schwierig der eigene
Heimatort ist, wenn man im Rollstuhl sitzt. Wo bitte gibt es so ein
außergewöhnliches Bürgerfest, das diese scheinbar extremen Gegensätze
vereint?

Am vergangenen Freitag begrüßten Geschäftsführerin Sandra Loew,
MdB Marianne Schieder und Bürgermeister Georg Butz bei der
öffentlichen Auftaktveranstaltung rund 300 Gäste. Die Referentin
Prof. Dr. Elisabeth Wacker fand es einfach nur „fantastisch“ und dass
im Ort „genau das getan wird, was zu tun ist“. Wacker befasst sich an
der Max-Planck-Universität München mit dem Forschungsschwerpunkt
„Inklusion bei Behinderung“.

Dabei ist dieses Fest nicht eine „extra konstruierte
Veranstaltung“, um sich pflichtbewusst Gedanken zu Thema Inklusion zu
machen, um den Punkt damit endlich abhaken zu können. Nein, in
Wernberg-Köblitz wird Inklusion seit über 40 Jahren praktiziert: das
alltägliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung – wo
„anders sein ganz normal ist“. Seit 1994 gibt es das Musikcafé B14,
ein Bistro, in dem Menschen mit einer leicht geistigen Behinderung
arbeiten und dabei eine gastronomische Qualität abliefern, die die
Stammgäste aus der ganzen Oberpfalz anzieht. Seit über 10 Jahren
betreibt der gleiche Träger – Dr. Loew – das Bildungshaus LEARNY.
Ursprünglich als Angebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten
geplant, gibt es mittlerweile „Jedermann-Kurse“, wo Menschen mit und
ohne Behinderung gemeinsam Schmuck basteln oder dekorative Lampen
herstellen. Auch andere Anbieter nutzen mittlerweile das Haus für
ihre Kurse.

Der Alltag im Ort wird seit Jahrzehnten vom Miteinander bestimmt.
Man trifft sich beim Bäcker oder im Supermarkt, auf dem Weg zur
Arbeit, spielt im gleichen Fußballverein – ganz normal eben. Wer
dieses einzigartige Miteinander einmal erleben möchte, kann dies noch
an folgenden Terminen tun.

12. – 20.07. Festwoche
Sa 20.07. ab 14h Bürgerfest
Sa 27.07. ab 11h Sport- und Spielfest

Ausführliches Programm www.dr.loew.de

Pressekontakt:
Jürgen Huhn
Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co. KG
huhn.juergen@loew.de
0151 / 1743 61 16

Beitrag von auf 17. Juli 2013. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste