Catherine Berger publiziert autobiographischen Ost-West Roman im August von Goethe Literaturverlag

Abgelegt unter: Literatur |


Bildhaft und spannend erzählt die Autorin aus ihrem ereignisreichen Leben, über den Zeitraum von 1941 bis 2004.

Krieg, Kindheit und Jugend in Ostdeutschland; Abbruch des pädagogischen Studiums wegen Verweigerung der Jugendweihe; Arbeit mit den Karmeliterinnen; Lehre, Flucht nach Westdeutschland und Auswanderung in die französische Schweiz; Gründung einer Familie und Weiterbildung … Die bewegten und bewegenden Stationen im Leben der Catherine Berger stehen für ein Schicksal im Wandel der Zeit, im Wechsel der Systeme und Weltanschauungen.

Sie engagierte sich lange Jahre im Weltkirchenrat (ÖRK), knüpfte viele internationale Kontakte durch ihre Reisen, verliebte sich in einen Spion aus dem Balkan und erinnert sich insbesondere mit Stolz an ihr intensives Russisch-Studium an der Theologischen Akademie von Leningrad unter der Obhut des heutigen Patriarchen von ganz Russland.

1996 emigrierte sie nach Bulgarien und kehrte acht Jahre später zurück in die Schweiz, wo sie noch heute lebt.

Catherine Berger
Kathrin die Kleine – Zwischen Ost und West
August von Goethe Literaturverlag im Frankfurter Literaturverlag GmbH
594 S., Softcover
€ 19,80 • sFR. 35,20
ISBN 978-3-8372-0014-0

Beitrag von auf 10. März 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste