Claudia Balzer neue Chefin in Michael Balzers Schloss Schänke

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Eltville-Erbach, 25. März 2010 – Kräftig mit angepackt, ihre Augen
überall gehabt und die Gäste liebevoll umsorgt hat sie schon immer, und zwar sowohl im Stammhaus Michael Balzer in Wiesbaden als auch in der gemütlich romantischen Schloss Schänke im Weingut Schloss
Reinhartshausen in Eltville-Erbach. Den Lohn für ihren großen Einsatz
und für ihr unternehmerisches Denken und Handeln hat Claudia Balzer
(30), die „kleine“ Schwester des Ausnahme-Gastronomen Michael
Balzer, nun schwarz auf weiß erhalten, denn der hat sie mit sofortiger
Wirkung zur Chefin seiner Schloss Schänke ernannt. Balzer, die seit
2002 bei ihrem Bruder arbeitet, dort ihre Lehre als Restaurantfachfrau
absolviert hat und zuletzt als Service-Leiterin im Wiesbadener
Stammhaus tätig war, sieht ihrer neuen Rolle mit viel Freude und noch
mehr Eifer entgegen. Als erste Neuerung nach Terrasseneröffnung und
Schänkengeburtstag Ende März, zu dem sich die Gäste auf
Geburtstagsgeschenke freuen können, werden von April bis Oktober
einmal pro Monat Kräuterspaziergänge angeboten.

Claudia Balzer: „Dass mir mein Bruder die komplette Leitung der
Schloss Schänke überträgt, freut mich ungemein. Zum Rheingau und
vor allem zu den Menschen hier hat er eine ganz besondere Affinität
entwickelt. Es macht mich schon stolz, dass er mir nun die Führung
dieser kleinen Oase anvertraut hat.“ Fast auf den Tag genau acht Jahre
sei es her, dass Michael Balzer die Schänke eröffnet habe, und seit 2002 sei die Zahl der Stammgäste, die übrigens auch aus Wiesbaden,
Frankfurt, Mainz und dem gesamten Rhein-Main-Gebiet anreisen,
kontinuierlich gestiegen. „Am 28. März feiert die Schloss Schänke ihren
8. Geburtstag, bei hoffentlich schönem Wetter auf der wieder eröffneten
Terrasse. Anders als sonst üblich erhält aber nicht das Geburtstagskind
die Geschenke, sondern die Geburtstagsgäste. Die dürfen sich am
Geburtstag selber auf einen leckeren Geburtstagsbrunch freuen, und bis
einschließlich Mittwoch, den 31. März, zusätzlich auf eine spezielle
Geburtstags-Menukarte mit einem 10prozentigen Geburtstags-Bonus.
Außerdem gibt es ein Geburtstagsgewinnspiel, bei dem 8
Schänkenfrühstücke für 2 Personen im Wert von je 30 Euro gewonnen
werden können.“

Überhaupt möchte die neue Schänken-Chefin ihren Gästen Abwechslung bieten und neue Ideen präsentieren. Als erste Aktion setzt sie daher die von ihrem Bruder und der Wiesbadener Wildkräuterexpertin und Naturaromaköchin Dorisa Winkenbach konzipierte Reihe von Kräuterspaziergängen durch den Rheingau um. Von April bis Oktober werden die Teilnehmer dabei die jeweils saisonalen Kräuter sammeln, um sie dann in der Küche zu leckeren Kräutermenus verarbeiten zu lassen. „Diese Spaziergänge bieten wir unseren Gästen ab April einmal pro Monat an; sie beginnen jeweils nachmittags in der Schänke. Dabei nehmen wir unterwegs einen kleinen Kräuterimbiss in der Natur ein, bevor es dann zum Essen zurück in die Schänke geht.“ Die Teilnahme an diesen gemütlichen Wanderungen, bei denen Kräuterexpertin Winkenbach lehrreichen und vergnüglichen Einblick in die Welt der Kräuter gibt, kostet 48 Euro pro Person. Alle Teilnehmer erhalten zudem nach jeder Wanderung einen Eintrag in ihren persönlichen Schänken-Kräuterpass. Bei Teilnahme an allen 7 Kräuterwanderungen, die die Schloss Schänke in diesem Jahr anbieten wird, erwartet die Gäste im Herbst als Dank für ihre Treue eine ganz besondere Überraschung.

Eine Informationsveranstaltung zu den Kräuterspaziergängen findet am
Dienstag, den 13. April, um 18.30 Uhr in der Schloss Schänke statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldungen wird gebeten unter 06123 – 79 33 80.

Beitrag von auf 25. März 2010. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste