Daniela Alfinito – Wahnsinn

Abgelegt unter: Freizeit |


„Stern an meinem Himmel, Belüg´ mich doch noch mal, Wenn der Wahnsinn zu Ende ist, Wie eine Rose im Schnee“ – allein schon die Namen der einzelnen Lieder offenbaren die Energie und die Gefühlswelt der Sängerin DANIELA ALFINITO. Mit ihrem 13 Songumfassenden Album „Wahnsinn“, das am 19. März 2010 von EMI Music Germany (Electrola) veröffentlicht wird, markiert DANIELA ALFINITO ihre Prioritäten und setzt gleichzeitig ihr Lebensmotto in Szene: „Ich bin sehr spontan und lustig, manchmal aber auch nachdenklich und traurig. Für all meine Emotionen versuche ich mir Zeit zu nehmen, lebe sie aus und verstecke sie nicht. Denn nur Gefühle machen uns schließlich zu dem was wir sind – zu Menschen.“

Die Person:
DANIELA ALFINITO wurde 1971 am Rande des Vogelsbergs in Villingen geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in einer musikalischen Familie, das Talent erbte sie von ihrem Vater und Urgroßvater. Die Tochter von Bernd Ulrich bzw. die Nichte von Karl-Heinz Ulrich („Die Amigos“) stand bereits mit 7 Jahren das erste Mal auf der Bühne. Wann immer sie konnte und durfte begleitete sie die Beiden. Dazu Daniela: „Ich stehe gerne mit meinem Vater und mit meinem Onkel auf der Bühne. Es macht mir sehr große Freude mit den „Amigos“ zu musizieren, und die Menschen um uns herum glücklich zu machen.“ Doch dass das Leben nicht nur aus Musik und Freude besteht, erkannte Daniela schnell und wählte einen für sie sehr wichtigen Beruf aus: „Ich habe ganz bewusst den Beruf der Altenpflegerin gelernt. Der Umgang mit Menschen und die Liebe zur Fürsorge waren und sind mir schon immer wichtig gewesen. Ein Jeder hat das Recht würdevoll alt zu werden und die notwendige Hilfe zu bekommen. Hierzu möchte ich meinen Beitrag leisten.“ Seit 1995 glücklich verheiratet, hält das Leben von DANIELA ALFINITO eine weitere Paraderolle bereit, die sie gerne ausfüllt und mit Bravour meistert: als Mutter eines 13jährigen Sohnes.

Die Künstlerin:
Selbstbewusst – authentisch – gefühlvoll, dass sind die Markenzeichen von DANIELA ALFINITO. Doch ihre künstlerischen Attribute sind damit längst nicht alle benannt: Danielas sinnliche Stimme und ihre außergewöhnliche Präsenz sind im hohen Maße wiedererkennbar. Ihre Leichtigkeit Musik zu interpretieren, den Zuhörer zu berühren und in ihren Bann zu ziehen, ist individuell und höchst emotional. Als die weibliche Stimme der „Amigos“ begleitete Daniela ab 2003 Vater und Onkel regelmäßig zu ihren Konzerten. Doch die Lust auf eine Solokarriere und musikalisch auf eigenen Beinen zu stehen wuchs und erfüllte sich erstmals 2008 mit ihrem Debütalbum „Bahnhof der Sehnsucht“. Im selben Jahr erhielt DANIELA ALFINITO 2 goldene CDs für den Titel „Die weiße Pracht“, den sie auf dem Weihnachtsalbum der „Amigos“ sang sowie eine weitere goldene CD für den Chorgesang auf dem Album der „Amigos“ „Sehnsucht, die wie Feuer brennt“.

Das neue Album:
„Wahnsinn“ – so heißt das brandneue Studioalbum von DANIELA ALFINITO. Und als heller Wahnsinn ist auch jeder der 13 abwechslungsreichen Titel zu bezeichnen. Bereits die Eröffnungsnummer „Erinnerung“ zeigt eine Künstlerin, die ein goldenes Händchen für die Interpretation romantischer Texte hat. „Stern an meinem Himmel“ beweist eindrucksvoll über wie viel Gefühl und Hingabe Danielas Stimme verfügt. Der Titelsong „Wenn der Wahnsinn zu Ende ist“ schafft es mit seinem vorantreibenden Rhythmus im Handumdrehen, die Tanzflächen zu füllen. Der energiegeladene Schlager, der die Verarbeitung einer gescheiterten Liebe widerspiegelt und dabei das Neuverlieben nicht außer Acht lässt, beschreibt mit sehnsuchtsgetränkten Bildern und verheißungsvollen Worten eine Situation, die vielen Menschen aus der Seele sprechen dürfte. Eine musikalische Perle der ganz besonderen Art ist das Duett „Junge Engel“. Die wunderschöne Ballade zeichnet mit herzerwärmenden Worten das Vater-Tochter-Verhältnis auf, das ehrlich und ergreifend zugleich ist. Hier kommt Danielas ganzer Stolz und die Dankbarkeit zum tragen, die sie für ihren Vater empfindet. Die schwungvolle Komposition „Geh´ doch“ verspricht mit seinem Ohrwurm-Refrain schon jetzt zum generationsübergreifenden Stimmungshit zu werden. Sowohl die eingängige Melodie als auch die außerordentlich interessante Thematik mit passgenauen Textzeilen, eignen sich bestens zum mitsingen und mittanzen. Mit dem fast sieben Minuten langen „Der Wahnsinn Hit-Mix“ kommen auch alle tanzwütigen Daniela-Fans auf ihre Kosten.

Gemeinsam mit Michael Dorth (Produzent) ihrem Vater Bernd Ulrich und Onkel Karl-Heinz Ulrich (beide Komponist und Textdichter, Chorgesang) entstand ein äußerst facettenreiches Studioalbum, das sowohl ein breites Klangspektrum beinhaltet als auch Danielas Stimmqualitäten fordert und im Glanz hervorhebt. Mal schwungvoll und ehrlich, mal balladesk und verträumt, reiht sich Hit an Hit, die Lust auf mehr machen. Produktion und Arrangement sind hochwertig und präsentieren sich aus einem Guss. Dazu Daniela: „Mit diesem Album ist ein ganz großer Traum von mir in Erfüllung gegangen. Ich hoffe, dass ich mit meiner neuen Musik alle treuen Fans begeistern kann und auch neue dazu gewinnen werde. Es ist das Beste was ich je gemacht habe – einfach Wahnsinn.“
Quelle: Emi Music

EMI Music Germany (Electrola) veröffentlicht das Album „Wahnsinn“ von DANIELA ALFINITO am 19. März 2010.

Weitere Informationen unter: www.daniela-alfinito.de und www.emimusic.de

Beitrag von auf 26. Februar 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste